3,2 Millionen Corona-Selbsttests für Niedersachsens Schüler und Lehrer

1

HANNOVER. Das Land Niedersachsen hat für die Schulen in einer ersten Tranche 3,2 Millionen Corona-Selbsttests bestellt. Die Tests seien für zwei Runden vor und nach den Osterferien vorgesehen, teilte ein Sprecher des Kultusministeriums in Hannover auf Anfrage mit. Das Personal und die Schüler sollen damit jeweils einmal pro Woche getestet werden. Die Bestellung sei Teil einer Charge von insgesamt fünf Millionen Selbsttests, die das Land geordert habe. Die 1,8 Millionen übrigen Tests sollen andere Landesbedienstete bekommen.

Lehrer und Schüler sollen den Umgang mit den Selbsttests in der letzten Schulwoche vor den Osterferien üben. Nach den Ferien sind wochenweise und anlassbezogen weitere Testungen angedacht. dpa

Zweimal pro Woche Nasenbohren: Selbsttests für Schüler und Lehrer kommen! Flächendeckend?

Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. „ Die Tests seien für zwei Runden vor und nach den Osterferien vorgesehen,“

    Das bedeutet, dass es keine 2-3 Tests pro Woche für alle an Schule Beteiligte gibt, sondern im besten Fall einen vor und einen nach Ostern.
    Wird im Test in der Woche vor Ostern eine Infektion aufgedeckt, geht man für die Osterferien in Isolation, andere in Quarantäne, dauert diese 3 Wochen, benötigt man nach den Osterferien auch keine Testung, man war ja in Quarantäne und wird den ersten Schultag nach den Ferien dort noch sein.

    Vom Vorschlag, man könne Schulen öffnen, WEIL man flächendeckend öffnen könne, bleibt nichts übrig, man öffnet sie nun ohne Testungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here