Berlin: Lehrer an weiterführenden Schulen können Impftermine vereinbaren

2

BERLIN. Lehrer an weiterführenden Schulen können ab Montag in Berlin einen Termin für Impfungen gegen das Coronavirus buchen. Das teilte die Senatsverwaltung für Bildung am Freitag mit. Das gilt auch für das übrige Dienstpersonal an Schulen ab Klasse 7 und den beruflichen Schulen, also etwa Erzieherinnen und Erzieher, Hausmeister und Beschäftigte im Sekretariat oder in den Schulküchen, wie ein Sprecher der Bildungsverwaltung erklärte. Zu der Gruppe gehören in Berlin insgesamt rund 50.000 Menschen.

Lehrkräfte weiterführender Schulen waren beim Impfen in Berlin bislang außen vor. Foto: Seda Servet / Shutterstock

Auch die rund 4000 Beschäftigten in den Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe in den bezirklichen Jugendämtern sollen ab Montag (3. Mai) eine Impfmöglichkeit erhalten. Sie zählen wie die Lehrkräfte an weiterführenden Schulen zur Prioritätsgruppe drei, die als nächste in der Impfreihenfolge dran ist.

Laut der Bildungsverwaltung haben in den vergangenen Monaten etwa 46.000 Beschäftigte an den Kitas, 36.000 Beschäftigte in den Grundschulen und der ergänzenden Förderung und Betreuung, 7000 Beschäftigte an den Förderschulen, 1500 Personen in der Kindertagespflege sowie 8000 Beschäftigte der Eingliederungshilfe im Jugendbereich eine Impfeinladung bekommen und sind zum Teil bereits geimpft worden.

Bildungsverwaltung und Gesundheitsverwaltung hatten Ende März Einladungen für Impfungen mit Astrazeneca an das Dienstpersonal an weiterführenden und beruflichen Schulen verschickt. Diese seien allerdings zurückgezogen worden, weil aufgrund eines Beschlusses auf Bundesebene Astrazeneca nicht mehr für unter 60-Jährige empfohlen worden sei, so die Bildungsverwaltung. dpa

Schüler bei Schnelltests beaufsichtigen, ohne geschützt zu sein: Lehrer drohen in Brandbrief an die Senatorin mit wildem Streik

Anzeige


2 KOMMENTARE

  1. Nach meinem persönlichen Eindruck, sind inzwischen rund 80% aller Grundschullehrer in Berlin mindestens 1x geimpft, also eigentlich alle, die es auch wollten. Die Zweitimpfungswelle läuft dort gerade.

    Die Lehrer der weiterführenden Schulen mussten plötzlich warten, als AstraZeneca nur noch für die Ü60 zugelassen wurde, weil dann die anderen Impfstoffe nicht mehr für alle unter 60 reichten. Die meisten Lehrer sind unter 60.

  2. Besorgen Sie sich am besten heute oder morgen einen Impftermin!
    Die Lehrer-Codes gelten in Berlin noch.

    Dieser Link https://impfstoff.link/ ist eine große Hilfe. Es werden freie Termine angezeigt und man wird direkt zur Buchung weitergeleitet.

    Ab Montag erfolgt die Buchung ohne Code, für alle aus Prio 3. Da gibt es sicher Chaos!

    Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar zu fabianBLN Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here