Corona-Bekämpfung: Luftreinigung statt Lockdown

1
Technologische Weltneuheiten „made in Germany“ ermöglichen sofortige Öffnung von Schulen, Handel, Gastronomie und Kultureinrichtungen

Presseeinladung mit Liveübertragung via Youtube

Pressekonferenz: Keimfreie Luft und ausgewogene Beleuchtung steigern Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit

Berlin, 15. April 2021 Wir laden ein zur hybriden PK am Mittwoch, 21. April 2021, 11:30 Uhr. Voraussichtliches Ende ist 13:00 Uhr.

Neue Konzepte für neue Herausforderungen in Schulen: Keimfreie Luft und ausgewogene Beleuchtung steigern Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit

Kampf den Keimen: Ermöglichen ECO Clean Elektrofilter unseren Kindern endlich wieder einen geregelten, sicheren Schulbesuch?

Ort: Aula der Anna-Lindh-Schule, Guineastraße 17-18, 13351 Berlin-Wedding (Parkviertel)

Das C19-Virus hat unseren Alltag fest im Griff. Wiederkehrende Lockdowns bringen nicht die erhofften Ergebnisse. Auch mittel- und langfristig bedrohen Erreger-Mutationen Gesundheit und Lebensqualität.

Namhafte Forscher haben nun einen Strategiewechsel gefordert: Statt Ausgangssperren halten sie Sofortmaßnahmen für die Luftqualität in Innenräumen für zwingend geboten. Denn das Gros der Ansteckungen fände in Räumlichkeiten mit keimbelasteter Luft statt.

n einer Selbststudie erarbeitete die damalige 4b im Jahr 2016 erste Aspekte einer gesunden Luft und wandelte auf Pettenkofers spuren.

Technische Lösungen „made in Germany“, die das Problem sofort zuverlässig beheben können, existieren bereits. Sie sind praxiserprobt, jedoch kaum bekannt und genutzt. Zu ihnen gehören:

  • das welterste Luftfiltersystem (EFS Schermbeck GmbH), das selbst winzigste Partikel wie Viren, Bakterien und Keime zuverlässig komplett aus der Luft entfernt und abtötet, die bei herkömmlichen Lösungen nur unzureichend erfasst werden;
  • die erste LED-Raumleuchte (TRILUX GmbH & Co. KG), die die CO2-Konzentration prüft und bei kritischen Werten optisch signalisiert: “Jetzt lüften!“ sowie
  • ein Ionisierungsverfahren (GSBmbH), das durch Erhöhung der Ionenkonzentration der Luft Schadstoffe neutralisiert und zugleich Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit steigert.

Alle drei Neuentwicklungen treffen den Kern der aktuellen Forderungen der Wissenschaft und können sofort den Weg zu risikofreiem Präsenzunterricht, sicherem Arbeiten und einem privaten Leben ohne Beschränkungen eröffnen. Das belegen Referenz- anwendungen in Schulen, Krankenhäusern, Geschäften und Büros u. a. in Berlin.
Über die Funktionsweise, Kosten und Effekte dieser Lösungen möchten wir Sie am Praxisbeispiel einer damit ausgestatteten Berliner Grundschule informieren und laden herzlich zur

Präsenz- und Online-PRESSEKONFERENZ
am Mittwoch, dem 21. April 2021, ab 11:30 Uhr
in der Anna-Lindh-Schule, Guineastraße 17-18, 13351 Berlin-Wedding,

ein. Informationen und Antwort auf Ihre Fragen geben EFS-Geschäftsführer Dr. Werner Tenk, weitere Entwickler und Anbieter der innovativen Technik, Schulleiter Mathias Hörold sowie (angefragt) ein/e VertreterIn der zuständigen Senatsverwaltung.

Um den Sicherheits- bzw. Hygienevorkehrungen Rechnung tragen zu können, sind wir verpflichtet, Sie um eine schriftliche Anmeldung zu bitten, die bis spätestens 19. April 2021 erfolgt sein muss. Nach Anmeldung erhalten Sie den Link für die Onlineübertragung der PK über den YouTube Kanal.

Noch zwingt die Pandemie uns zu strikten Hygienemaßnahmen: Bei persönlicher Teilnahme unter Berücksichtigung des Hygienekonzeptes, bitten wir um Ihre Online-Anmeldung über https://umweltdienstleister.de/?p=28209 bzw. Tel. 030/25090973 bis Montag, 19. April. Alternativ sind auch Anmeldungen per Mail an marketing@e-steinicke.de möglich.

Zu beachten: Die Teilnehmerzahl vor Ort ist auf 25 Personen beschränkt. Sie erhalten eine Einladungsbestätigung. Angelehnt an die behördlichen Auflagen, haben wir unsere Hygienevorkehrungen aktualisiert. Mit einer Teilnahme vor Ort werden diese akzeptiert. Ein Schnelltest vor Ort ist laut Hygienebestimmung nicht möglich.
Mehr dazu im Download unter: https://umweltdienstleister.de/Pressebereich/Steinicke/PK_Schule/Hygienekonzept.pdf

Wir freuen uns auf Ihre Fragen.
Gemeinsame Presseeinladung der Anna-Lindh-Grundschule, Berlin, Steinicke Handelsgesellschaft Berlin, Günter Wittemeyer, Architekt, TRILUX Vertrieb GmbH, Arnsberg, Frank Martin, GSBmbH Nürnberg

Ihr Pressekontakt für Rückfragen: IWP Wissenschaftsredaktion, Uwe Manzke PF, 670228, 10207 Berlin,
Mail iwp.presse@umweltdienstleister.de Tel.: +49 3025090973, Handy +49 15771792360

Zur Onlineanmeldung über https://umweltdienstleister.de/?p=28209

Zum Pressedownload: https://umweltdienstleister.de/Pressebereich/Steinicke/PK_Schule/PK_Schule.zip

http://anna-lindh-schule.de

Eine Pressemitteilung der IWP Wissenschaftsredaktion.

Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. Super Ansatz, muss nur noch in allen Schulen schnellstmöglich umgesetzt werden. Sollte an alle Kultusminister gesandt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here