Universität Erfurt stellt Unterrichtsfach «Schulgarten» auf Buga vor

4

ERFURT. Dozenten der Universität Erfurt wollen auf der Bundesgartenschau (Buga) in Erfurt das Unterrichtsfach «Schulgarten» vorstellen und bewerben. Interessierte sollen sich an drei Hochbeeten zu den Themen Anbau, Pflege, interaktive Landartprojekte und Wildblumenwiesen über das gemeinsame Gärtnern informieren können, wie die Uni mitteilte.

Beim Gärtnern werden die Sinne angeregt. Foto: Shutterstock

«Wir möchten die Potenziale des Faches und des Lernortes Schulgarten deutlich machen und eine möglichst breite Bevölkerungsgruppe dafür begeistern», sagte die Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät, Katy Wenzel. Den Schulgarten als Lernort gebe es deutschlandweit an Kitas und Schulen, das Unterrichtsfach hingegen sei nur in Thüringen in den Lernplan integriert, so Wenzel.

Die Hochbeete sollen künftig im Modellschulgarten auf dem Gelände des egaparks zu sehen sein. Die Buga ist 2021 in Erfurt sowie weiteren ausgesuchten Standorten in Thüringen geplant. dpa

Schulgärten machen Stadtkindern die Natur schmackhaft

Anzeige


4 KOMMENTARE

  1. Gibt es seit Jahren bundesweit. Die „Gemüseackerdemie“ betreut interessierte Schulen mit allem drum und dran, schult das Lehrpetsonal und liefert sogar die Pflanzen und Samen nach einem sehr gut ausgearbeiteten Konzept.

  2. Seit Jahrzehnten gibt es das Unterrichtsfach Gartenbau an allen Waldorfschulen.
    Ist also nicht so ein Alleinstellungsmerkmal wie Wenzel glaubt.

  3. Ist doch egal ob früher im Osten oder schon lange in den Waldorfschulen.Hauptsache es wird so ein Fach wieder in den Schulalltag an allen Schulen integriert.Ich finde gut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here