Kultusminister sieht bei Luftfiltern für Schulen die Kommunen in Pflicht

9

MÜNCHEN. Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) hat die Kommunen an ihre Pflicht erinnert, für die Ausstattung der Schulen beim Schutz vor dem Coronavirus zu sorgen. Bei der Anschaffung von Luftreinigungsgeräten seien zum Beispiel zunächst die Städte und Gemeinden gefordert, sagte Piazolo am Donnerstag in München. Die Co-Finanzierung des Landes stehe zur Verfügung. «Es hindert niemand die Kommunen, dort tätig zu werden.»

Mobile Luftfilter filtern Corona-Viren aus der Atemluft, kosten aber Geld, Foto: Shutterstock

Der Bayerische Elternverband hatte das Kultusministerium in München dazu augefordert, mit Luftfiltern und Plexiglas-Trennwänden für Gesundheitsschutz in den Klassenräumen sorgen. Wörtlich heißt es in dem Schreiben, über das News4teachers bereits berichtete: „Mit dem Verweis auf die Zuständigkeit der Sachaufwandsträger geben wir uns nicht länger zufrieden! Notfalls hat der Freistaat selbst die entsprechenden Geräte anzuschaffen und deren Einsatz anzuordnen.“ News4teachers / mit Material der dpa

Lüftungsanlagen für Kitas und Schulen: Kommunen winken ab – „illusorisch“

Anzeige


9 KOMMENTARE

  1. „Schwarzer Peter ist […] eines der am weitesten verbreiteten Kartenspiele für Kinder. Es ist ein Negativspiel: Wer die namengebende Karte nicht weitergeben kann, hat verloren.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Peter

    A: Negativspiel, cool.
    B: Hm, den Begriff kannte ich gar nicht.
    C: Ja, hier lernt man echt was.
    B: Hast du schon gehört – das zwischen Bund, Ländern und Kommunen?
    A: Ja, die Ausstattung der Schulen mit Corona-Schutzeinrichtungen und Zeug
    C: Mhm, und jeder sieht den anderen in der Pflicht, dabei ist doch …
    Dil: BITTE RUHE jetzt da! Was habt ihr denn wieder Wichtiges?
    C: Wir diskutieren gerade über das tagesaktuelle Negativspiel.
    Dil: Aha.
    A: Schwöre.
    Dil: Schwör nicht. Es langt, wenn man nicht lügt … zumindest nicht so arg oft.
    C: Ne wirklich. Wir reden über Negativspiel.
    Dil: Aha und wo wohnt der?
    B: Das ist ein Fachbegriffterminulogie.
    Dil: Beim Tierarzt?
    B: Sie kennen das jetzt echt nicht? Echt?
    Dil: Pfff, joo doch schon, mal gehört. So grob, aber das kommt immer auf die Situation an, also auf den Kontext … also um welchen Dings jetzt, halt Kontext geht’s da konkret?
    A: Voll konkret um Schwarzer Peter
    Dil: Peter Schwarzer, der eine Straße weiter wohnt?
    A: Neee, das Spiel … mit Karten und so, im Kreis rum, Schwarzer Peter halt!
    Dil: Ist das überhaupt legal in eurem Alter. Ihr seid doch noch ganz kleine Butzele, höhö
    D: Hey! Voll gemein!
    Dil: ’schuuuldigung. Ich wurde schlecht erzogen.
    B: Kennen Sie das echt nicht?
    Dil: Joo doch schon, im Kindergarten mal gespielt. Der Preis war ein toter Vogel, den wir gefunden hatten.
    A: Und das nennt man ein Negativspiel
    Dil: Genau richtig! Na, da habt ihr wieder was gelernt bei mir!
    D: Àlso, waren Sie eigentlich schon immer so?
    Dil: Nein, ich habe lang und hart dafür gearbeitet – Spaaaß, also Negativspiel und ihr habt was diskutiert dabei?
    A: Die Corona-Sachen für Schulen und wer das zahlen soll. Dass das irgendwie so im Kreis rumgeht und so.
    Dil: Das habt ihr echt diskutiert?
    A: Ganz echt, schwöre!
    Dil: Schwöre nicht.
    B: Doch jetzt, genau darüber haben wir gesprochen.
    Dil: Das ist ja viel interessanter als mein Unterricht!
    C: Achtung Falle, Leute! Dass jetzt keiner was sagt …
    Dil: Gut aufgepasst :o) – Negativspiel also, hmmmm, Finale oder Halbfinale?
    D: Hä?
    C: Ah! Eher Halbfinale! :o)
    D: Wieso Fußball jetzt plötzlich?
    C: Ne, der meint, ob es schon ausgespielt ist, wen es trifft?
    D: Wer trifft wen, seid ihr alle bescheuert oder was?
    Dil: Um die Ecke denken, du musst – ganz fest um die Ecke.
    B: Ha ja, wär’s das Finale vom Schwarzen Peter, wär klar, wer’s jetzt zahlen muss, für die Schulen, wie beim Kartenspiel halt.
    D: Aaaaaach jetzt! Das kann man aber auch normal sagen.
    Dil: Kann man das? Kann sein.
    ***Pling-plang-plong Gong***
    Dil: Das war heut eine super Stunde, ihr habt alle top mitgemacht. Da brauchen wir gar keine Hausi, tschüß!

    • Ach Dil…genauso oder so ähnlich… 😉 …deine SuS sind aber sehr brav und duldsam…“wo du die doch zwischendurch echt total voll gemoppt hast“… aber wir als Vollprofis wissen schließlich, dass das auch Teil einer gelungenen LuL-Ausbildung ist – „verdeckten Mobbing“ – ohne geht es manchmal gar nicht… 😉

      Ich wünsche dir ein schönes WE!!!

      • @Andre Hog:
        Oh, die verstehen es richtig einzuordnen und geben kräftig zurück, also stimmt die Balance. :o)

        Dir ebenfalls eine schönes Wochenende

    • @Dil Uhlenspiegel

      Eine Superstory mittem aussem Leben – gerade darum hat’s mich eben vom Sofa gehauen.
      So witzig, dass die Filmrechte noch heute gesichert werden müssen!

  2. Bevor man sich über Zuständigkeiten geeinigt, Ausschreibungen gemacht und sonstige bürokratische Hürden überwunden hat, wird Delta über uns hinwegrollen. Ganz davon abgesehen, das Verantwortliche erst mal die Notwendigkeit zusätzlicher Maßnahmen einsehen müssten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here