Landkreistag feilscht mit Söder um Luftfilter an Kitas und Schulen

2

Der bayerische Landkreistagspräsident Christian Bernreiter (CSU) fordert mehr Geld für Luftfilter in Schulen. «Dass 50 Prozent zu wenig ist, ist für alle offensichtlich», sagte der Deggendorfer Landrat BR24. Allein in seinem Landkreis müssten 340 Räume an weiterführenden Schulen mit Luftfiltern ausgestattet werden. Rechne man 3500 bis 4000 Euro pro Gerät, wäre allein der Landkreis Deggendorf bei einer Summe von rund einer Million Euro.

Will Luftfilter in Kitas und Schulen: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Foto: Bayerische Staatskanzlei

Die bayerische Staatsregierung bezuschusst die Geräte, die Präsenzunterricht in den Schulen sicherstellen sollen, auch wenn die Zahl der Corona-Neuinfektionen wieder steigt. Ministerpräsident Markus Söder hatte in dieser Woche ein entsprechendes Programm angekündigt – und dabei in Aussicht gestellt, dass dedr Freistaat bis zu 50 Prozent der Kosten übernehme. Wie News4teachers berichtete, gab Söder als Ziel vor: „Im Herbst soll es in jedem Klassenzimmer und den Kitas mobile Lüfter geben.“

BR24 zitiert außerdem aus einem Schreiben des Landkreistages an die Landräte. Darin fordere der Verband außerdem, der Freistaat müsse die Wirksamkeit von Luftfiltern nachweisen, immerhin nenne das Umweltbundesamt Luftfilter nur als Ergänzung zum Lüften sinnvoll. Der Landkreistag verweise außerdem auf das Vergaberecht: Wenn europaweit ausgeschrieben werde, werde es zu «Zeitproblemen» kommen. News4teachers / mit Material der dpa

Schulträger gegenüber Luftfiltern für Schulen skeptisch – Schwesig auch

 

Anzeige


2 KOMMENTARE

    • „Zehn Schekel für diese Flasche…du willst mich wohl ruinieren!“ 😉

      Auf dem Basar geht es i.d.R. gesitteter zu als in unseren politischen und verwaltungstechnischen Führungsetagen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here