Schnelltests für Schulen ausgeschrieben – bis zu den Osterferien (mindestens)

5

Das NRW-Schulministerium sucht europaweit nach einem Lieferanten für Millionen von Corona-Schnelltests, um diese bis zu den Osterferien fortführen zu können. Bewerber haben bis Ende November Zeit, sich zu melden. Geliefert werden soll laut Ausschreibung spätestens ab dem 17. Januar.

Viele Test-Kits werden benötigt. Foto: Shutterstock / nitpicker

Das Ministerium hatte die weiterführenden Schulen vergangene Woche aufgefordert, für die ersten Wochen nach den Weihnachtsferien Tests zu bunkern – damit es zu keinen Engpässen kommt. Die späte Ausschreibung – der aktuelle Liefervertrag läuft Ende des Jahres aus – hatte für Kritik von Opposition und Lehrergewerkschaft gesorgt.

Das Ministerium hat im Rahmen eines «beschleunigten offenen Verfahrens» die Angebotsfrist auf 15 Tage verkürzt. Anbieter müssen 7000 Schulen mit rund 3,3 Millionen Antigen-Selbsttests beliefern. «Der Mengenbedarf kann unter Berücksichtigung der Testfrequenz und weiterer Umstände der Pandemieentwicklung stark variieren», heißt es in der Ausschreibung.

Wie lange das Land Tests kauft, könne man nicht sagen. Bis zum Beginn der Osterferien solle das Geschäft aber laufen, so das Ministerium in der Ausschreibung. Bisher beliefert Siemens-Healthcare mit Hilfe des Logistik-Unternehmens trans-o-flex die Schulen. Die Partner hätten bei der aktuellen Neuvergabe gute Karten: Man muss laut Ausschreibung in den letzten Jahren schon einmal Schnelltests an mindestens 3000 Stellen geliefert haben. dpa

Mehr Schutz! Das RKI spricht sich gegen Durchseuchung von Kita-Kindern und Schülern aus

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

5 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
gehtsnoch
10 Monate zuvor

3,3 Millionen Antigen-Selbsttests pro Woche!

gehtsnoch
10 Monate zuvor

Zur Ausschreibung vom 12.11.2021
MSB; Abschluss einer Rahmenvereinbarung über die Lieferung von Antigen-Selbsttests…

https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/public/company/project/CXPNYHNDC8D/de/documents

Einer
10 Monate zuvor

Hoffentlich schreiben die schlauen Köpfe in Düsseldorf auch gleich die FFÜP2-Masken mit aus.
An unserer Schule mit 150 Lehrern und 15 weiteren Personal gibt es seit 10 Tagen nur noch OP-Masken. FFP2-Masken wären nicht mehr lieferbar und es würde auch keine mehr geben.
Sowas heißt dann wohl Mißachtung der Fürsorgepflicht.

MeinSenf
10 Monate zuvor
Antwortet  Einer

Wir haben bisher überhaupt erst 4 oder 5 Mal Masken bekommen, die sowieso nur für einen Bruchteil des gesamten Zeitraums gereicht hätten und von den paar FFP2 Masken waren 2/3 absolut nicht tragbar.

Mary-Ellen
10 Monate zuvor
Antwortet  MeinSenf

@Mein Senf:

Bei uns das Gleiche.