Startseite ::: Nachrichten ::: Baden-Württemberg führt duale Erzieherausbildung ein

Baden-Württemberg führt duale Erzieherausbildung ein

STUTTGART. Als erstes Bundesland baut Baden-Württemberg die schulische Erzieherausbildung zu einer dualen Berufsausbildung um. 31 Fachschulen für Erzieherinnen und Erzieher in Baden-Württemberg beginnen in diesem Schuljahr mit einem Schulversuch zur dualen Ausbildung. Ziel ist, die Ausbildung attraktiver zu gestalten und damit mehr Nachwuchs zu gewinnen. 

„Der Start der praxisintegrierten Erzieherausbildung ist ein wichtiger Schritt, um den steigenden Personalbedarf in den Kitas nachhaltig erfüllen zu können“, sagte der Staatssekretär des Jugendministeriums Frank Mentrup. Das neue Ausbildungsmodell, sieht neben einer engeren Verknüpfung von schulischen und praktischen Ausbildungsphasen auch eine Vergütung über alle drei Jahre vor. Die Vergütung wird sich an der Ausbildungsvergütung von Verwaltungsfachangestellten orientieren (1. Ausbildungsjahr: 703 Euro/Monat, 2. Ausbildungsjahr: 753 Euro, 3. Ausbildungsjahr: 799 Euro/Monat).

„Mit dem neuen Ausbildungsmodell zählt Baden-Württemberg im Bereich der frühkindlichen Bildung zu den Vorreitern in Deutschland“, betonte Mentrup. Auch Rheinland-Pfalz denkt über ein ähnliches Modell nach. Voraussetzung für die Aufnahme in die praxisintegrierte Ausbildung ist ein Ausbildungsvertrag mit einer Kindertageseinrichtung. Das Kultusministerium schafft in den Fachschulen für Sozialpädagogik 48 zusätzliche Lehrerstellen, um die Bewerberinnen und Bewerber aufnehmen zu können.

Der Schulversuch wurde in Abstimmung mit den Trägern der Kindertageseinrichtungen und der Fachschulen vorbereitet. Die Finanzierung der Ausbildungsvergütung erfolgt über die Träger. Die schulischen Inhalte sind beim neuen Ausbildungsmodell dieselben wie bei der bisherigen Ausbildung. Beim neuen Modell sind die Auszubildenden über drei Jahre hinweg im Schnitt je drei Tage an der Fachschule und zwei Tage in der Einrichtung. Die Absolventen sind wie bisher staatlich anerkannte Erzieherinnen/Erzieher. nin

Zum Artikel „CDU in Rheinland Pfalz will Erzieherazubis bezahlen“

(17.9.2012)

2 Kommentare

  1. Hallo,

    wo erhalten ich die Anschriften der 31 Fachschulen zur dualen Erzieherausbildung?

    Mit freundlichen Grüßen
    I. Motz

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*