Startseite ::: Praxis ::: Immerhin: Lehrer sind Angehörige der sechstsexysten Berufsgruppe

Immerhin: Lehrer sind Angehörige der sechstsexysten Berufsgruppe

DÜSSELDORF. Die Nachrichtenseite „RP-online“ hat die Ergebnisse einer Umfrage unter Frauen veröffentlicht, die angeben sollten, mit welchen Berufsbildern sie attraktive Männer verbinden. Immerhin: Lehrer landeten dabei auf Platz sechs.

Dieser Mann kann nur Lehrer sein - oder doch Arzt? Foto: kedai-lelaki / Flickr (CC BY 2.0)

Dieser Mann kann nur Lehrer sein – oder doch Arzt? Foto: kedai-lelaki / Flickr (CC BY 2.0)

Dabei verdrängten die männlichen Pädagogen immerhin Ingenieure und Betriebswirte  auf die Plätze  9 und 10. „RP-online“ schlussfolgert daraus wohl nicht ganz ernstgemeint: „Der Umgang mit Zahlen scheint Frauen zu imponieren.“ Nach Mathematik-Lehrern wurde übrigens nicht eigens gefragt. Einen Platz davor nehmen Journalisten ein. „Er weiß sich auszudrücken, ist häufig unterwegs, kennt viele Menschen und hat Ahnung vom Weltgeschehen: Das sind Dinge, die dem Journalisten zugesprochen werden. Zusammen mit den guten Verdienstmöglichkeiten, übt diese Tätigkeit auch auf Frauen eine gewisse Anziehungskraft aus“, heißt es in dem Beitrag. Welche guten Verdienstmöglichkeiten?, so fragt der Autor dieser Zeilen auf News4teachers zurück. Naja, hat ja eben auch nur für Platz 8 gereicht.

Rang 7 – etwas überraschend: Juristen. „RP-online“ vermag dabei in Frauenköpfe zu blicken: „Sie denken an einflussreiche und intelligente Männer, die noch dazu für Gerechtigkeit und die Wahrheit kämpfen.“ Was mag in weiblichen Hirnen beim Stichwort Lehrer vorgehen? Auch hier weiß „RP-online“ Bescheid: „Lehrer bringen jungen Menschen etwas bei und müssen ein glückliches Händchen dabei beweisen, wie sie sich bei ihren Schülern Respekt verschaffen, aber nicht verhasst sind. Frauen verbinden mit diesem Berufsbild laut der Studie eine ganze Menge Sex-Appeal. Vielleicht denken sie auch zurück an den süßen Sport-Lehrer, den sie im Teenager-Alter anhimmelten. Denn wer war früher nicht auch schon mal, in einen Lehrer verknallt?“

Da wundert man sich fast, dass die männlichen Vertreter anderer Berufsgruppen in Sachen erotischer Ausstrahlung noch an Lehrern vorbeiziehen können: Polizisten nämlich (Platz 5), Wissenschaftliche Mitarbeiter (Platz 4), Psychologen (3) und Architekten (2). And the winners are: Ärzte. „In diesen Händen fühlen sich Frauen gut aufgehoben und zu den ärmsten zählt der Mediziner ganz nebenbei mit Sicherheit auch nicht“, heißt es. Letzteres haben sie dann Lehrern tatsächlich voraus. bibo

(4.9.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*