Startseite ::: Nachrichten ::: Planungen für das gemeinsame Abitur von sechs Bundesländern schreiten voran

Planungen für das gemeinsame Abitur von sechs Bundesländern schreiten voran

HAMBURG. Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) hat konkrete Daten für die gemeinsamen Abiturprüfungen von sechs Bundesländern im Jahr 2014 genannt. «2014 schreiben die Schüler am 6. Mai des Abitur in Deutsch, am 9. Mai in Englisch und am 13. Mai in Mathematik. Das ist insofern bemerkenswert, weil die Länder bisher sehr energisch auf ihre eigene Schultaktung mit unterschiedlichen Ferienzeiten geachtet haben», sagte Rabe der Tageszeitung «Die Welt».

Für die Hamburger Abiturienten ändert sich demnach vom Schuljahr 2013/2014 an Grundlegendes. «Es wird wie bisher zentrale Aufgabenstellungen in Deutsch, Mathematik und Englisch geben, aber in diesen drei Fächern werden wir erstmals einige gemeinsame Prüfungsaufgaben mit Bayern, Sachsen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben», sagte Rabe der Zeitung. In Deutsch wird in diesen sechs Ländern eine von drei Aufgaben, die den Schülern zur Wahl stehen, identisch sein. In Mathematik gibt es nach Rabes Angaben für alle Schüler einen gemeinsamen Aufgabenteil aus dem Bereich des mathematischen Basiswissens, der etwa ein Viertel der Abiturprüfung ausmacht. Auch in Englisch sollen alle Schüler in den sechs Bundesländern einen gemeinsamen Aufgabenteil zu lösen haben.

In den drei Fächern werde es in der zwölften Klasse verpflichtend eine Übungsklausur geben, die bereits gemeinsame Aufgaben aller Länder enthalte, «damit alle sicher sein können, dass wir uns hier auf dem richtigen Weg befinden», kündigte der Schulsenator an. dpa
(5.11.2012)
Zum Bericht: „Das Deutschland-Abitur kommt: KMK beschließt Standards“

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*