Startseite ::: Nachrichten ::: Zeitreise in die DDR: Bewerbungen für Schüler-Geschichtscamp noch bis 17. Juli

Zeitreise in die DDR: Bewerbungen für Schüler-Geschichtscamp noch bis 17. Juli

LEIPZIG. In der Gedenkstätte «Geschlossener Jugendhofwerk Torgau» gibt es im September ein DDR-Geschichtsprojekt für sächsische Schüler. Jugendliche der Klassen 9 bis 13 können Zeitzeugen treffen und mit Experten sprechen. Für das 2. Sächsische Geschichtscamp könnten sich die Schüler noch bis zum 17. Juli bewerben, teilte das sächsische Kultusministerium am Freitag mit. Fahrt- und Teilnehmerkosten würden übernommen.

Viele Lehrer in der DDR waren offenbar linientreu. Illustration: Wikimedia Commons

Die Kosten für das DDR-Camp trägt das Kultusministerium. Illustration: Wikimedia Commons

Die Schüler sollen vom 25. bis 28. September eigene Projektarbeiten zur Gedenkstätte und dem Thema «Anders jung sein in der SED-Diktatur» gestalten. Dabei geht es um Fragen wie: «Beatfan, Punk oder Grufti. War das anders jung sein in der DDR möglich? Wie reagierte der Staat darauf?» Außerdem dürfen die Jugendlichen unter Anleitung einen Dokumentarfilm drehen. In der DDR wurden Jugendliche in Jugendwerkhöfe eingewiesen, die als «schwer erziehbar» galten. dpa

Mehr Informationen hier

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*