Startseite ::: Nachrichten ::: GEW-Sorgentelefon für Lehrer steht zum Schuljahresbeginn nicht still

GEW-Sorgentelefon für Lehrer steht zum Schuljahresbeginn nicht still

MAGDEBURG. Zum Beginn des neuen Schuljahres sieht sich die Bildungsgewerkschaft GEW in Sachsen-Anhalt besonders gefordert: 40 Anrufe von Lehrern seien am Sorgentelefon bereits eingegangen, sagte der Sprecher der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Hans-Dieter Klein.

Die meisten Anrufer beklagten eine unzureichende Unterrichtsversorgung und die Nichtbesetzung freier Stellen. Vor allem in den Fächern Mathematik und Physik fehlen nach Einschätzung der Gewerkschaft Lehrer.  Das Sorgentelefon ist zum ersten Mal seit zwei Jahren geschaltet. Immer mittwochs von 16.00 bis 19.00 Uhr können vor allem Lehrer, aber auch Schüler und Eltern, unter der Rufnummer 0391/735 5455 ihre Sorgen und Nöte loswerden.

Für knapp 237.000 Schüler in Sachsen-Anhalt hat am Donnerstag das neue Schuljahr begonnen. Für die 17.622 Erstklässler, die am Samstag eingeschult werden, beginnt der Schulalltag am Montag. Den Unterricht decken rund 14.450 Lehrer ab. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*