Startseite ::: Leben ::: Kinderporno-Ermittlungen gegen Ex-Lehrer der Odenwaldschule dauern an

Kinderporno-Ermittlungen gegen Ex-Lehrer der Odenwaldschule dauern an

HEPPENHEIM/DARMSTADT. Bei den Ermittlungen gegen einen früheren Lehrer der Odenwaldschule wegen des Besitzes von Kinderpornos auf dem Computer ist nicht mit einem schnellen Ende zu rechnen.

Auch mehr als ein halbes Jahr nach Bekanntwerden des Falles gebe es noch keine Ergebnisse, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt. «Das dauert noch eine Weile.» Die Klärung sei technisch aufwendig. Der Sprecher führte zudem die hohe Arbeitsbelastung der Ermittler an: Einige andere Fälle müssten aufgrund von Dringlichkeit vorgezogen werden.

Goethehaus der Odenwaldschule; Foto: Mussklprozz / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Goethehaus der Odenwaldschule; Foto: Mussklprozz / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Der 33 Jahre alte Lehrer hatte im April dieses Jahres zugegeben, im Frühjahr 2011 in einem Internet-Forum Kinderpornos heruntergeladen zu haben. Im Internat in Heppenheim war der Pädagoge erst seit August 2011 beschäftigt. Vor Jahrzehnten waren an der Schule mindestens 132 Schüler von Lehrern sexuell missbraucht worden.

Der Fall des Lehrer war an Ostern an die Öffentlichkeit gelangt. Seine Wohnung in dem Internat war einige Tage davor von der Polizei durchsucht worden. Dateien und persönliches Material wurden sichergestellt. Die Schule hat dem Lehrer fristlos gekündigt. (dpa)

zum Bericht: Geld wird knapp: Odenwaldschule baut sich organisatorisch um – Stiftung geplant
zum Bericht: Odenwaldschule: Kinderporno-Affäre weitet sich aus – Staatsanwaltschaft ermittelt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*