Startseite ::: Leben ::: Diebe stehlen korrigierte Abiturklausuren

Diebe stehlen korrigierte Abiturklausuren

WEIKERSHEIM. Die Schüler hatten schon gefeiert, dann kam der Schock: Diebe haben an einem Gymnasium in Baden-Württemberg 29 Abiturklausuren gestohlen. „Die Schüler waren sehr erschrocken am Anfang“, sagt Schulleiter Kurt Heuser und bestätigt einen Bericht des Südwestrundfunks (SWR).

Schlimmstenfalls müssen Tausende von Schülern das Mathe-Abitur nochmal schreiben. Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Die Schüler der gestohlenen Abiturklausuren hatten die Wahl: nachschreiben oder die Note des ersten Korrektors akzeptieren. Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Die bereits korrigierten Klausuren der Fächer Deutsch, Physik und Geschichte seien den Kriminellen bei ihrem Einbruch in Weikersheim wohl eher zufällig in die Hände gefallen, da sie in einem Tresor gelegen hätten. „Der wurde aus der Wand herausgebrochen.“ Außerdem seien in der Nacht zum Dienstag, 14. April, noch Laptops und Fotokameras gestohlen worden.

Die Schüler hatten Glück im Unglück und kamen ums Nachschreiben der Klausuren herum: Das zuständige Regierungspräsidium Stuttgart genehmigte, dass sie in diesem Fall einfach die Note des ersten Korrektors akzeptieren könnten – allerdings ohne diese zu kennen. „Das war eine sehr schülerfreundliche Variante, wenn auch mit einem Risiko“, so der Schulleiter. Die 29 Betroffenen hätten 24 Stunden Bedenkzeit gehabt – und seien dann alle auf das Angebot eingegangen. Die Polizei hat noch keine Tatverdächtigen. (dpa)

Zum Beitrag: Mathe-Abitur muss nicht neu geschrieben werden: Lösungen erst nach der Prüfung verschickt
Zum Beitrag: Dieb entwendet Lehrerin 28 Klausuren – Schüler müssen wiederholen (2013)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*