Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Schreiben nach Gehör

Schlagwörter Archiv: Schreiben nach Gehör

Feed Abonnement

NRW-Schulministerin heizt Debatte um „Schreiben nach Hören“ an – VBE mahnt: Lasst die Grundschulen in Ruhe arbeiten!

Wie Kinder am besten Schreiben lernen, ist keine rein pädagogische, sondern zunehmend eine politische Frage. Foto: Kathy Cassidy / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Die neue nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) stellt die umstrittene Lernmethode „Schreiben nach Hören“ auf den Prüfstand. „Das werden wir uns genau ansehen. Ich bin keine Freundin dieser Methode“, sagte Gebauer der „Rheinischen Post“ in Düsseldorf.  VBE-Chef Udo Beckmann hat bereits reagiert – und in einer Pressemitteilung deutlich gemacht, dass er ein Verbot von Unterrichtsmethoden für wenig zielführend ... Mehr lesen »

Lehrerverband fordert mehr Deutschunterricht in der Grundschule, um die Rechtschreibung zu verbessern – und wendet sich gegen „Schreiben nach Gehör“

Immer mehr Schüler haben Probleme mit der Rechtschreibung. Foto: dotmatchbox / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen DRESDEN. Der Sächsische Lehrerverband (SLV) fordert, dass der Bewertung der Orthografie und dem Schreiben von Diktaten in der Primarstufe ein höherer Stellenwert beigemessen wird. „Richtiges Lesen und Schreiben bildet die Grundlage für funktionierende Kommunikation und fördert das Welt- sowie Selbstverständnis von Schülerinnen und Schülern“, so heißt es in einer Pressemitteilung anlässlich einer Diskussion im sächsischen Landtag zum Thema. Um ... Mehr lesen »

Wird „Schreiben nach Gehör“ jetzt doch nicht verboten? Eisenmann deutet Rückzieher an

aut um: Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Ist das ein Rückzieher? In einem Brief an die Grundschulen ihres Landes hatte Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann noch im Dezember das Aus für die umstrittene Schreiblernmethode „Schreiben nach Gehör“ verkündet – und war dafür massiv unter anderem vom Grundschulverband kritisiert worden. In einem Interview, das jetzt bekannt wurde, rudert die Christdemokratin offenbar zurück: Diese Lehrmethode werde nicht verboten, ... Mehr lesen »

Verbot von „Schreiben nach Gehör“ – Grundschulverband fordert Kretschmann auf: Schreiten Sie ein! Stoppen Sie die Kultusministerin!

oll ein Machtwort sprechen: Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann. Foto: Bündnis 90 / Die Grünen / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Kulturkampf im Ländle um „Schreiben nach Gehör“: Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hat den Grundschulen Lehrmethoden, bei denen Kinder zunächst nicht auf die richtige Rechtschreibung achten müssen, verboten – der Grundschulverband ist empört. Seine Landesvorsitzende, die Prorektorin der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd Prof. Claudia Vorst, fordert Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) jetzt in einem Brief auf, einzuschreiten und die ... Mehr lesen »

„Schreiben nach Gehör“ verboten! Grundschulen sehen sich im Streit um Rechtschreibung am Pranger

Schädlich für die Rechtschreibung? Eine Anlauttabelle. Illu: Wolfram Esser / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen STUTTGART. Schüler können nicht richtig schreiben und Schuld daran sollen die Grundschulen sein? Diese sehen sich zu Unrecht an den Pranger gestellt – und reagieren auf eine Initiative von Baden-Württembergs Kultusministerin sehr verschnupft. Ein Brief von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) in Sachen Rechtschreibung hat viele Grundschulen im Land verärgert und zu erheblicher Verstimmung geführt. «Frau Eisenmann tut so, als ... Mehr lesen »

Lehrerverband kontert Eisenmann: «Schreiben nach hören» nicht grundsätzlich verdammen

Nimmt Geld für den Ganztag in die Hand: Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Der Lehrerverband VBE fordert einen differenzierten Umgang mit der Methode «Schreiben nach hören» in der Grundschule. Das Kultusministerium habe keine Handhabe, den weit verbreiteten Ansatz, Kinder schnell zum Schreiben zu bringen, abzuschaffen, sagte Landeschef Gerhard Brand am Montag in Stuttgart. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hatte geäußert, dass das «Schreiben nach hören» im Südwesten der Vergangenheit angehören solle. Damit reagierte sie ... Mehr lesen »

Streit ums Schreibenlernen nach Gehör kocht wieder hoch – Online-Petition fordert Verbot der Methode

Was passiert, wenn Kinder ihre ersten Schreiberfahrungen nach Gehör machen? Darum ist nun wieder ein Streit ausgebrochen. Foto: Auntle P / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen MAINZ / DÜSSELDORF. Was ist pädagogisch sinnvoller – Sechsjährige erst mal zum Schreiben zu motivieren und über Fehler zunächst großzügig hinwegzusehen? Oder von Anfang an der Rechtschreibung höchste Priorität einzuräumen? Um eine Methode, nach der die Schüler zunächst nach Gehör schreiben sollen, hat sich in Deutschland eine Grundsatzdebatte entzündet. Aktuelle Schauplätze sind Rheinland-Pfalz. Und Nordrhein-Westfalen. Dort sammelten Gegner immerhin ... Mehr lesen »