Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Unterrichtsausschluss

Schlagwörter Archiv: Unterrichtsausschluss

Feed Abonnement

Gericht: Nach sexueller Belästigung – Schule schließt 12-Jährigen rechtmäßig vom Unterricht aus

Gerichtsgebäude

Stuttgart. Nach einem sexuellen Übergriff auf eine Mitschülerin darf ein Zwölfjähriger aus dem Landkreis Esslingen vorerst nicht zurück an seine Schule. Das hat das Verwaltungsgericht Stuttgart entschieden und einen dagegen gerichteten Eilantrag der Eltern abgelehnt (Az. 12 K 2336/16), Beschluss vom 3.5.). Der Junge aus der sechsten Klasse soll sich im März vor einer Elfjährigen entblößt und sie zum Oralsex ... Mehr lesen »

Beschimpfung im Chat – Schüler zu Recht vom Unterricht ausgeschlossen

Misswirtschaft, Unterschlagung, Führungsversagen. Nun klärt das Arbeitsgericht Düsseldorf, ob dem Volkshochschulverband Schadenersatz zusteht. Foto: FaceMePLS / flickr (CC BY 2.0)

STUTTGART. Nach üblen Beschimpfungen einer Schulleiterin ist ein Junge 15 Tage vom Unterricht ausgeschlossen worden – zu Recht, wie das Stuttgarter Verwaltungsgericht entschied. Der 14-Jährige hatte die Leiterin seiner Schule im Kreis Ludwigsburg in der Whatsapp-Chatgruppe der Klasse vulgär beschimpft. Zudem soll er sich einem Mitschüler gegenüber abschätzig über die Frau geäußert haben. Klassenkameraden berichteten der Schulleiterin von den Äußerungen. ... Mehr lesen »

Urteil: Privatgymnasium darf Zwölfjährigem kündigen

Die Privatschule beruft sich auf ihre Geschäftsbedingungen, nach denen sie kündigen kann. Foto: CPando / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

MANNHEIM. Im Streit zwischen der Mutter eines Zwölfjährigen und einem Privatgymnasiums, das dem Kind in der Probezeit gekündigt hatte, entschied jetzt das Amtsgericht zu Gunsten der Schule. Eine Mannheimer Privatschule darf den Schulvertrag mit einem Zwölfjährigen innerhalb der Probezeit kündigen. Das örtliche Amtsgericht lehnte den Antrag der Mutter des Jungen ab, die den Rauswurf nicht akzeptieren wollte. Ihr Ziel war, ... Mehr lesen »