Streit in Rheinland-Pfalz über mehr Geld an Kommunen für Inklusion hält an

0

MAINZ. Der geplante Ausgleich von zehn Millionen Euro an die rheinland-pfälzischen Kommunen zum Ausbau des gemeinsamen Lernens behinderter und nicht behinderter Schulkinder ist noch nicht in trockenen Tüchern. «Es gibt noch keine Übereinstimmung mit der Landesregierung», sagte der Geschäftsführende Direktor des Landkreistags, Ernst Beucher in Mainz.

Im September berieten die Spitzen der Kreise, Städte und Gemeinden über das Angebot von Rot-Grün. Das Geld soll für Integrationshelfer verwendet werden, die Kommunen halten dies nicht für ausreichend. Die Mittel werden frei, weil der Bund die Kosten für das Bafög ab 2015 ganz übernehmen will. dpa

Anzeige


Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here