Städtetag fordert Digitalpakt für die Schulen

0

Baden-Württemberg droht aus Sicht des Städtetags bei der Digitalisierung der Schulen an Boden zu verlieren. «Wir brauchen einen Digitalpakt für die Schulen zwischen Kommunen und Land – sonst hinken wir anderen Ländern hinterher», sagte der Bildungsexperte des Kommunlaverbandes, Norbert Brugger, auf Anfrage in Stuttgart. Bayern etwa sei bei der Digitalisierung der Schulen viel weiter.

Norbert Brugger setzt sich für die Digitlaisierung ein. Foto: Youtube

Es könne nicht sein, dass das Kultusministerium die im Bildungsplan 2016 festgelegte Leitperspektive Medienbildung mit keinen anderen Technologien umsetzen wolle als denen, die in den Bildungsplänen 2004 vorgesehen seien. Damals gab es aber weder Tablets noch Smartphones, wie Brugger betonte. «Der Stand von 2004 kann nicht das Maß aller Dinge sein.»

Anzeige


Der Kommunalverband fordert vom Land insgesamt 200 Millionen für 2018/19 für die digitale Ausstattung der Schulen und deren Anschlüsse an das Internet. Das Land dürfe nicht länger auf Bundesmittel vertrösten. In Bayern seien bis 2020 jährlich gut 162 Millionen Euro vorgesehen – unter anderem für die Einführung des digitalen Klassenzimmers. dpa

Computer statt Kreide – an bayerischen Schulen soll in Sachen Digitalisierung der Turbo angeschmissen werden

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.