Hessens Kultusminister Lorz sichert sich im ersten Anlauf Direktmandat

1

WIESBADEN. Hessens Kultusminister Alexander Lorz hat das Direktmandat in seinem Wahlkreis Wiesbaden II gewonnen. Dem vorläufigen Endergebnis des Landeswahlleiters zufolge entfielen auf den Christdemokraten 30,2 Prozent der Stimmen.

ucht händeringend Grundschullehrer: Hessens Kultusminister Alexander Lorz. Foto: Hesssisches Kultusministeriums
In seinem Wahlkreis erfolgreich: Hessens Kultusminister Alexander Lorz. Foto: Hesssisches Kultusministeriums

Lorz trat zum ersten Mal als Direktkandidat an, derzeit ist er kein Abgeordneter des Hessischen Landtags. Gegenkandidatin Patricia Eck von der SPD kam auf 22,2 Prozent, Dorothée Andes-Müller von den Grünen auf 18,6. AfD-Sprecher Robert Lambrou erzielte 12,7 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,0 Prozent. dpa

Immerhin: Bayerischer Kultusminister Sibler verteidigt seinen Sitz im Landtag

Anzeige


Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. Ich freue mich sehr für meinen ehemaligen Staatssekretär und Minister, dass er das Direktmanditat gewonnen hat. Ich schätze ihn nach wie vor als hoch fachkompetenten und menschlich überaus integren Vorgesetzten und Menschen. Ich wünsche ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft. Werner Klein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here