Siemens unterstützt Lehrerfortbildung in Rheinland-Pfalz

0

MAINZ. Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium hat mit dem Technologiekonzern Siemens eine Zusammenarbeit für die Lehrerfortbildung an Berufsschulen vereinbart. Als Ziel nannte das Ministerium, «den Auszubildenden technische Trends wie beispielsweise Industrie 4.0, auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Antriebstechnik aktuell und zeitnah zu vermitteln».

Büffeln für besseren Unterricht: Lehrer in einer Fortbildung (dem Lehrerkongress 2013 Chemie Baden-Württemberg). Foto: Chemie-Verbände Baden-Württemberg / flickr (CC BY 2.0)
Die Digitalisierung führt zu neuen Anforderungen an die Lehrkräfte. Foto: Chemie-Verbände Baden-Württemberg / flickr (CC BY 2.0)

Die Digitalisierung führe zu neuen Anforderungen an die Lehrkräfte, erklärte ein Sprecher des Ministeriums nach Unterzeichnung des Kooperationsvertrags am Montag in Mainz. Die Kultusministerkonferenz befürworte dabei ausdrücklich die Zusammenarbeit mit externen Akteuren für die berufliche Bildung. «Die von Siemens angebotenen Lehrerfortbildungen orientieren sich dabei an den Rahmenlehrplänen und werden von unserem Pädagogischen Landesinstitut begleitet», sagte der Sprecher. Der Austausch zwischen betrieblicher Praxis und Berufsschulen seien zentrale Anker der dualen Ausbildung. dpa

Anzeige


Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here