Entwicklungspolitik: Schulwettbewerb und Unterrichtsmaterial 1.-13. Klasse

0

BONN/BERLIN.  Die neunte Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik „alle für EINE WELT für alle“, ist gestartet. In diesem Durchgang widmet sich der bundesweite Wettbewerb dem Thema „Meine, deine, unsere Zukunft?! Lokales Handeln – globales Mitbestimmen”. Einsendeschluss ist der 2. März 2020. Interessierten Lehrern steht darüber hinaus Unterrichtsmaterial zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller stellte sich bei der Auftaktpressekonferenz zum Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik auch den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Foto: Engagement Global gGmbH / Merlin Nadj-Torma

“Häufig könnt ihr Kinder mehr bewegen als wir Erwachsene”, sagte Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller Schülerinnen und Schülern beim Auftakt des Wettbewerbs in Berlin im September. In der Tat steht der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik ganz im Zeichen der Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen. Sie wollen heutzutage bei wichtigen gesellschaftlichen Fragen mitreden können, um dadurch einen stärkeren Einfluss auf die Gestaltung ihrer eigenen Zukunft zu haben. Mit dem Thema „Meine, deine, unsere Zukunft?!“ Lokales Handeln – globales Mitbestimmen nimmt die neunte Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik diesen Wunsch in den Blick und bietet Kindern und Jugendlichen eine Plattform für ihre Gedanken und Ideen.

Anzeige


Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schulformen sind aufgerufen, sich mit eigenen und fremden Vorstellungen von einem zukunftsfähigen Zusammenleben in unserer “Einen Welt” auseinanderzusetzen und ihre Möglichkeiten zur demokratischen Mitgestaltung dieser Zukunft zu reflektieren.

Ob Texte, Fotos, Filme, Kunstwerke, Theater- oder Musikstücke, Plakate oder digitale Arbeiten – bei der Beitragsgestaltung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Beteiligen können sie sich in Schulklassen, Schülerteams, Arbeitsgemeinschaften sowie Lerngruppen aller Art, aus ganz Deutschland und aus deutschen Schulen im Ausland. Ganze Schulen können sich in einer eigenen Kategorie für den sogenannten Schulpreis bewerben und zeigen, dass globales Lernen fester Bestandteil ihres Schulalltags ist.

Einsendeschluss für alle Wettbewerbsbeiträge ist der 2. März 2020. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten attraktive Preise im Gesamtwert von über 50.000 Euro.

Der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik „alle für EINE WELT für alle“ wird von Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchgeführt.

Alle Informationen zum Schulwettbewerb, den Teilnahmebedingungen und Bewertungskriterien gibt es unter www.eineweltfueralle.de.

Außerdem stehen Lehrkräften thematisch passende Unterrichtsmaterialien für die
Klassenstufen 1–6 sowie 7–13 kostenlos zur Bestellung und zum Download bereit.

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here