Lehrerverband pocht auf Einhaltung der RKI-Empfehlungen für Schulen

6

HEIDELBERG. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat Ländern und Kommunen einen zu leichtfertigen Umgang mit den Corona-Regeln für Schulen vorgeworfen. Der Regelbetrieb laufe vielerorts weiter, obwohl in Städten und Regionen immer häufiger der kritische Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche überschritten werde, sagte Meidinger der «Rhein-Neckar-Zeitung». «Bei diesem Wert müsste es eigentlich eine Rückkehr zum Wechselbetrieb mit halbierten Klassen geben.» Er kenne aber kaum eine Kommune, die entsprechend handele.

Mahnt Reaktionen der Länder auf die aktuelle Corona-Welle an: Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbands (und selbst Leiter eines bayerischen Gymnasiums). Foto: Deutscher Lehrerverband

«Es sorgt uns, dass diese Richtwerte für verschärfte Hygieneschutzmaßnahmen an Schulen komplett ignoriert werden, um Schulen auf Teufel komm raus offen zu halten.» Ende vergangener Woche hatte die Kultusministerkonferenz trotz deutlich steigender Corona-Infektionszahlen nochmal bekräftigt, dass Schulen und Kitas möglichst lange offen bleiben sollen. Bei höheren Infektionszahlen könne es sinnvoll sein, die Maskenpflicht auch im Unterricht anzuordnen, hieß es.

Zuvor hatte das Robert-Koch-Institut (RKI) Empfehlungen für den Schulbetrieb in der Pandemie herausgegeben, die ab einem Inzidenzwert von 50 neben der Maskenpflicht im Unterricht auch die Wiedereinführung der Abstandsregel und, damit verbunden, den Schichtunterricht mit kleineren Lerngruppen vorsehen. (News4teachers berichtete ausführlich über die Empfehlungen und die ausbleibenden Reaktionen der Länder darauf – hier geht es zum Beitrag). News4teachers / mit Material der dpa

Also doch! Das Robert-Koch-Institut stellt sich gegen die Kultusminister: „Bildungseinrichtungen haben eine Rolle im Infektionsgeschehen“

Anzeige


6 KOMMENTARE

  1. Ich wiederhole mich ungern, aber es ist wirklich zum „aus-der-Haut-fahren“ : mein Landkreis hat seit über einer Woche eine Inzidenz von über 80 …. Folge: Masken ab Klasse 5 auch im Unterricht!
    SONST NICHTS!!!!!!!!
    Was muss eigentlich geschehen, damit diese KMs endlich ihr Hirn anschalten?

  2. Lehrerverband pocht auf Einhaltung der RKI-Empfehlungen für Schulen

    Die Verbände, egal ob Eltern-, Lehrer- oder Schulleiter-, haben bereits zu oft auf etwas „gepocht“! Es wird Zeit, dass sie auf die Umsetzung ihrer Forderungen BESTEHEN!!! und nicht alles im Sande verlaufen lassen.
    Auch von dieser Seite kann gegen die SchulministerInnen vor Gericht geklagt werden. Inzwischen gibt es hier genügend Verfehlungen, die als Grundlage ausreichen sollten. Dies hat aber nur Aussicht auf Erfolg, wenn alle sich daran beteiligen.

  3. Es wird sich nichts verändern kinder jugendliche famielen werden sich anstecken und dannach ? Denen ist es egal was pasiert die denken die sind alles wisser geben ihre Befehle und das muss eingehalten werden für die sind wir nur Versuchskaninchen ferngesteuertes Spielzeug die wollen ja das jeder sich ansteckt vor allem Kinder jugendliche die famielen anstecken vermehren antekungen weil die meisten Kinder Jugendliche nicht wie es sein soll einhalten doch das machen was sie wollen soll nicht Treiber sein schulen usw wie viele Schulen mann gehört hat viele angesteckt wurden wie viele geheim gehalten werden und die alles wisser ihre Entscheidungen geben 0 Ahnung aber was die machen ist Körperverletzung sogar Mord die leider durch die sterben und wir Menschen warten still wie lange noch die wollen nur nicht zahlen wenn Kinder usw von zu Hause aus unterrichtet werden müssten die denken ans geld und nicht zukunpft was aus kinder jugendliche wird den interessiert das alles nicht gesundheit zukunpft oder Menschen sterben die müsste jeder verklagen körper Verletzungen Mord die meisten Schulen sogar sind Ahnungs los wan wie regiert werden muss in unseren um Kreis von Jugendlichen und älteren sind leider gestorben hatte davor nicht so geglaubt aber nach dem wir das gehört gesehn haben beckommt mann automatisch Angst manche vergleichen das mit Grippe aber Grippe gibt es seit Jahren und corona aktuel in durch Grippe sterben auch Menschen sagt mann aber nicht in so ein kurzer seit wie corona es reicht wircklich das wir Menschen leiden müssen kein vernünftige Lösung gefunden wird

  4. Es ist wirklich unglaublich was sich Schulleiter rausnehmen.

    Wir Eltern sollten eine Sammelklage gegen die Schulleiterentscheidungen / Schulamtsleiter machen.

    Müssen wirklich erst Menschen sterben bevor was passiert?

    Die Kanzlerin rät die Kontakte auf ein minimum einzuschränken, aber die Schulen bleiben offen. Für Risikogruppen eine Katastrophe. Jeder der es möchte /
    kann, sollte in dieser Zeit Homeschooling machen können!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here