Schüler auf Schulhof mit Baseball-Schläger angegriffen – schwer verletzt

14

GELSENKIRCHEN. Ein 14 Jahre alter Junge ist auf einem Schulhof in Gelsenkirchen von fünf unbekannten Tätern mit einem Baseballschläger geschlagen und schwer verletzt worden. Der Jugendliche sei von der Gruppe am Montag auf einem Schulhof im Stadtteil Schalke angegriffen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Polizei ermittelt. Foto: pxhere

Der Schüler hielt sich um 11.45 Uhr – also zur Schulzeit – auf dem Schulhof auf, wo ihn die Gruppe auch mit einem Baseballschläger angriff. Der 14-Jährige kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls, die Angaben zu den unbekannten Angreifern machen können.

Ebenfalls gestern waren in Nordrhein-Westfalen drei Schüler, zwei davon schwer, bei einem Gerangel auf dem Schulhof durch Messerstiche verletzt worden. Zwei 17-Jährige wurden vorläufig festgenommen; die Mordkommission ermittelt. Gestern öffneten die Schulen in Nordrhein-Westfalen nach monatelangem Distanz- und Wechelunterricht erstmals wieder in voller Präsenz. News4teachers / mit Material der dpa

Stichverletzungen: Zwei Schüler außer Lebensgefahr. Schulleitung: „Nicht vorhersehbare Tat“

Anzeige


14 KOMMENTARE

  1. Ergänzende Informationen, die leider Übles befürchten lassen:

    „Es handelt sich um eine Außenstelle der „Hauptschule an der Grillostraße“, wo Schüler der Klassen 9 und 10 sowie der internationalen Förderklassen (15 bis 17 Jahre) unterrichtet werden.“

    Gelsenkirchen ist ein hartes Pflaster, Hauptschule sowieso und eine Konzentration auf die Stufen 9, 10 und Flüchtlinge in noch stärkerem Maße. An Unterricht im engeren Sinne einer Wissensvermittlung o.ä. dürfte dort kaum zu denken sein.

      • Ich kenne das Ruhrgebiet ein wenig. Zwischen A40 und A2, den ehemaligen Bergbauarbeitersiedlungen und Zechengeländen, gibt es einen sozialen Brennpunkt mit all seinen Problemen neben dem anderen.

    • Ja geil Georg, endlich wieder was, woran du und deine hohlen Stammtischfreunde sich aufgeilen können. Hör weiter KenFM, Guck SchrammTV, kotz dich bei Telegramm und in deinen geschlossenen Facebook Gruppen aus und geh dich am Montag wieder mit Lutz und Co in Dresden treffen. So erbärmlich.

      • Warum weisen Sie mit nicht nach, dass meine Sorge unberechtigt ist? So schwer kann das eigentlich nicht sein, wenn die Informationen auch veröffentlicht werden würden. Leider werden sie es nur, wenn absolut notwendig oder wenn Täter und Opfer ins Narrativ passen. Gleichstellung ist anders.

        • Ich muss hier garnix nachweisen Georg. Überlege dir lieber Mal, wo dein latenter Rassismus herkommt.

          • Erstens siezen wir uns hier in den Kommentaren. Zweitens finde ich es einen schönen Ansatz, so lange wie die Presse nichts anderes hergibt, politisch so unkorrekt wie möglich zu denken. Damit bin ich kein Rassist, ich kritisiere damit in erster Linie die einseitige Berichterstattung.

            Bei als rechts lesbaren Straftaten wird auch verallgemeinert bis zum geht nicht mehr. Dann darf ich das bei Personengruppen, die in der Opferpyramide über mir stehen, ebenfalls.

      • Ach kommen Sie… ich hatte neulich eine 6 jährige Schülerin, die hatte ihren Baseballschläger (vom Lieblingsspiel schlechthin in Deutschland) in ihrer Hosentasche vergessen und seien wir doch mal ehrlich, wir haben uns doch alle früher auch etwas in der Schule rumgerangelt, wir kleine Racker.
        Und überhaupt, so etwas gab es doch schon immer…

        Also alles wieder hinlegen und weiterschlafen!

        „Fiery but mostly peaceful protests“
        CNN

        • Blockwart Georg macht hier also die Regeln im Forum. Es wird ja immer doller. Das ist schon lächerlich, seinen eigenen Rassismus mit der angeblich zu lauten Kritik an Rechts zu begründen. Was willst du in einem Lehrerforum? Haben sie doch bei FB gesperrt? Oder willst du nur trollen?

  2. Georg hat doch im Kern recht: Im Ruhrgebiet gibt es nun mal überdurchschnittlich viele „soziale Brennpunkte“ und Schulen dort, sind sicher nicht in erster Linie Horte des Wissens.

  3. Achtung Bild-Zeitung, aber neue Informationen:

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/gelsenkirchen-junge-14-auf-schulhof-mit-baseballschlaeger-angegriffen-76585990.bild.html

    Ich würde da trotzdem erst einmal weiter ermitteln. Viel zu oft gibt es Fälle von körperlicher Gewalt in der Familie, die aus Angst vor dem Täter vom Opfer mit einem Sturz von der Treppe beschrieben wurden. Nach einer Rangelei schwer zu stürzen und sich dadurch schwer zu verletzen, ist zwar möglich, aber erst einmal unwahrscheinlich. Falls sich der Schüler das aber tatsächlich ausgedacht haben sollte, hat er eine angemessen harte Strafe verdient.

Schreibe einen Kommentar zu HerrWirfHirnVomHimmel Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here