Landesweite Schulplattform wegen Sicherheitslücke abgeschaltet. Hersteller von MNSpro Cloud informiert: Unser Produkt ist sicher!

1

Seit mehr als 24 Stunden ist die Lernplattform des Landes Mecklenburg Vorpommern abgeschaltet. Das Bildungsministerium hat in einer gestrigen Presse-Information (https://t1p.de/bildungsserverabgeschaltet) darauf hingewiesen, dass man die Server der Lernplattform sicherheitshalber abgeschaltet habe. Bestand wohl gestern noch die Hoffnung, bald wieder („im Laufe des heutigen Sonntags“) ans Netz gehen zu können, sind die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern auch heute noch ohne nutzbare digitale Lösungen über die Lernplattform.

Zu diesem für Schulen in der aktuellen Situation schlimmsten Ereignis meldet der in Stolberg bei Aachen ansässige Hersteller von MNSpro Cloud (einer auf Microsoft basierenden Lösung für erfolgreiches, einfaches, digitales Lernen) AIXCONCEPT Geschäftsführer Volker Jürgens: „Unser Produkt ist nicht betroffen! Unsere Kunden können beruhigt weiter mit MNSpro Cloud sicher und zuverlässig arbeiten. Sollten Kunden, die wir auch im Rahmen unserer Hilfs-Angebote bei der übrigen Hard- und Software-Ausstattung unterstützt haben, bei Dritt-Anbieter-Produkten unsicher sein, helfen wir so schnell und gut wir können.“ Verunsicherte Nutzerinnen und Nutzer hatten sich bei AIXCONCEPT gemeldet.

Dies ist eine Pressemitteilung der AixConcept GmbH.

 

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Hermann
9 Monate zuvor

Gut zu wissen, auch wenn Microsoft – warum auch immer – an Schulen ja nicht so gerne gesehen wird.