15 Prozent Plus: Lehrer bekommen mehr Geld für Mehrarbeit (in Niedersachsen)

9

Lehrerinnen und Lehrer, die sich für mehr Unterricht entscheiden, bekommen in Niedersachsen künftig mehr Geld für die zusätzlichen Stunden. Zum 1. Oktober wird der Betrag für die Mehrarbeit um 15 Prozent erhöht. Je nach Schulform gibt es dann zwischen 23,93 Euro und 41,12 Euro pro zusätzlicher Stunde. Das hat der Landtag in Hannover beschlossen.

Lohnt sich fürs Portemonnaie – meint der Kultusminister. Foto: Shutterstock

Außerdem können pensionierte Lehrerinnen und Lehrer künftig mehr unterrichten, ohne dass das zusätzliche Einkommen auf ihre Versorgungsbezüge angerechnet wird. Durchschnittlich sollen sie vom 1. Oktober an neun bis zehn Stunden pro Woche ohne Kürzung der Versorgung unterrichten können.

«Damit senden wir das klare Signal: Unterrichten lohnt sich, auch fürs Portemonnaie», sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne über die Beschlüsse. Der SPD-Politiker betonte, für die Schülerinnen und Schüler zähle jede Unterrichtsstunde. News4teachers / mit Material der dpa

Söder kündigt an: Gleiches Gehalt für alle Lehrer – Philologenverband grummelt

 

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

9 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Emil
2 Monate zuvor

Wer als pensionierter Lehrer an Schulen arbeitet, ist nicht nur selber Schuld, sondern arbeitet gegen alle ausgelaugten Kollegen. Früher nannte man das Kollegenschwein…
PS: Möglichkeiten zum Nebenversienst gibt es quasi überall!

heideblume
2 Monate zuvor

Na, da bin ich als niedersächsische Lehrkraft mal gespannt, ob der Anreiz reicht. Bei den Pensionären könnte ich es mir vielleicht vorstellen, bei den aktiven nicht.

Karen Blümchen
2 Monate zuvor

Sehr gelacht!!!

Polumin
2 Monate zuvor

Das haben die Herrschaften beschlossen? Das ist doch schon seit Jahren gesetzlich geregelt! „Digitalisierung“ und „pensionierte Lehrerinnen und Lehrer künftig mehr unterrichten“… wie soll das funktionieren?

Joe
2 Monate zuvor

Bitte auch in NRW ermöglichen.

Georg
2 Monate zuvor

Mehrarbeit besser zu vergüten, macht die Vergütung an sich nicht besser.

Gehtsnoch
2 Monate zuvor
Antwortet  Georg

Ja zu immer mehr Arbeit.

Palim
2 Monate zuvor

Dabei handelt es sich nur um Stunden, die über das normale Deputat hinaus unterrichtet werden.
An Grundschulen ist es kaum möglich, ggf. im Ganztag.

Die Mehrarbeit, die außerhalb des Unterrichts geleistet wird, darf auch gerne gezählt und vergütet werden. Dafür sollte man schon jetzt die Stundensätze festschreiben und auch gleich im Blick haben, dass 20€ nicht 40€ sind.

Last edited 2 Monate zuvor by Palim
Fakten sind Hate
2 Monate zuvor

Ich habe mich nicht in die Materie eingelesen, denke aber das diese 15% plus direkt wieder vom Staat kassiert werden.
Aus meinen Tätigenkeiten außerhalb der Schule weiß ich noch, dass Überstunden steuerlich bestraft werden. Die Überstunden werden mit Steuerklasse 6 versteuert. Von den 40Euro bleiben etwa 27Euro netto übrig. Schulstunden rechne ich mit realen 1,5h Stunden ab, dh. man erhält 18 Euro die Stunde. Lidl zahlt pro Stunde 14Euro.
Als geringfügige Nebenjobs sind die 14Euro dann auch netto.