Kultusminister: Schulen sind auf den Corona-Winter vorbereitet, Schüler dürfen Masken tragen

2

WIESBADEN. Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) schaut trotz der erwarteten Zunahme von Corona-Infektionen im Herbst und Winter mit Zuversicht auf das laufende Schuljahr. Sein Ziel sei, den Präsenzunterricht ohne Maskenpflicht so lange aufrechtzuerhalten, wie das epidemiologisch vertretbar ist, sagte Lorz am Dienstag im hessischen Landtag in Wiesbaden.

„So viel schulische Normalität wie möglich“: Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU). Foto: Shutterstock

Natürlich werde es in der Schule weiterhin auch die Möglichkeit geben, freiwillig Mund und Nase zu bedecken, so Lorz. Auch die freiwilligen Angebote für Corona-Tests zuhause werde es zumindest bis zu den Osterferien geben.

«Wir wären aber auch vorbereitet, wenn doch wieder Verschärfungen nötig werden sollten», versicherte der Kultusminister. «Dabei ist mir eines wichtig: Sondermaßnahmen für die Schulen, gar strengere Regeln an den Schulen als in anderen gesellschaftlichen Bereichen darf es nicht geben.» Dem Recht der Kinder und Jugendlichen auf schulische Bildung und Erziehung müsse bestmöglich Rechnung getragen werden. «Und das heißt, so viel schulische Normalität wie möglich und infektiologisch vertretbar aufrechtzuerhalten.»

Die Linken-Bildungsexpertin Elisabeth Kula mahnte, niemand könne mit Sicherheit sagen, wie sich das Infektionsgeschehen entwickele. Die Städte, Kreise und Hochschulen arbeiteten an Notfallplänen für eventuelle Energieknappheit. Lorz sei sich offenkundig nicht bewusst, welche Szenarien in Herbst und Winter auch auf die Schulen zukommen könnten. Der Minister versuche die Realität an Hessens Schulen immer wieder aufs Neue mit Schönrednerei zu verschleiern. News4teachers / mit Material der dpa

Klatsche für die Kultusminister – Corona-Sachverständige: „Im Bereich der Schulen hat sich wenig getan“

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

2 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Defence
2 Tage zuvor

Herr Lorz tritt nur alle mal kurz zum Vorschein, um kurz das zu sagen, was alle anderen bereits gesagt haben und dann wieder für die nächsten Monate in der Versenkung zu verschwinden. Job erledigt?!

Schlimmer gehts nicht mehr. Absolute Katastrophe. Die Lehrer laufen schon reihenweise weg und es kommt kein Nachschub.

HansWurst
1 Tag zuvor

Der Herr Professor kennt die Realität überhaupt nicht. Tritt zurück Alex, niemand in Hessen nimmt dich noch ernst.