Anzeige


Startseite ::: Archiv ::: Sportliche Kinder sind besser in der Schule

Sportliche Kinder sind besser in der Schule

AMSTERDAM. Das Klischee vom unsportlichen Streber, der für seine sehr guten Noten den ganzen Tag über Büchern brütet, ist offenbar falsch – eine neue Studie legt vielmehr nahe, dass Sport zu guten Schulleistungen verhilft. Dies berichtet die „Süddeutsche Zeitung“.

Sport macht in der Schule offenbar leistungsfähiger. Foto:
Sport macht Schüler in der Schule offenbar leistungsfähiger. Foto: Haltungsturner / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Forscher aus den Niederlanden beschreiben in den  Archives of Pediatrics & Adolescent Medicine, dass Kinder und Jugendliche in der Schule besser abzuschneiden scheinen, wenn sie sich viel bewegen. Die Wissenschaftler von der Vrije Universiteit Amsterdam vermuten dem Bericht zufolge, dass Sport helfen kann, den Blutfluss zum Gehirn und die Versorgung mit Sauerstoff zu verbessern. Zudem führten die bei körperlicher Tätigkeit vermehrt ausgeschütteten Hormone Noradrenalin sowie die Endorphine dazu, dass die Aufmerksamkeit steige und das subjektive Stressempfinden abnehme – gute Bedingungen, um besser zu lernen. Für eine genaue Beurteilung dieses Zusammenhanges seien jedoch genauere und zuverlässigere Messmethoden erforderlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*