Startseite ::: 2012 ::: Juli

Monatliches Archiv: Juli 2012

Hamburg: Mehr Lehrer und Ganztagsschulen im neuen Schuljahr

Vorlesen HAMBURG. Zum neuen Schuljahr gibt es in Hamburg neue Lehrerstellen, viele Klassen werden kleiner, und mehr Schulen haben Ganztagsangebote. Dafür müssen noch viele Klassenräume und Kantinen gebaut werden. Tausende Kinder werden erst einmal in Containern unterrichtet. Mit mehr Lehrern, neuen Ganztagsschulen und kleineren Klassen startet in Hamburg an diesem Donnerstag das neue Schuljahr. «Ich sehe das Hamburger Schulsystem auf ... Mehr lesen »

Mecklenburg-Vorpommern: Schulstart für 134.000 Schüler und 11.000 Lehrer

Vorlesen SCHWERIN. 12.900 Mädchen und Jungen gehen am kommenden Montag erstmals zur Schule. Das sind 500 Erstklässler mehr als 2011. Insgesamt steigt die Schülerzahl auf 134.000. Sie werden von 12.435 Lehrern unterrichtet. Für etwa 170 von ihnen ist Montag ebenfalls der erste Schultag in Mecklenburg-Vorpommern. Für 134.000 Schüler beginnt am kommenden Montag das neue Schuljahr. Unter ihnen sind 12.900 Erstklässler, ... Mehr lesen »

Mit der Einschulung werden viele Kinder dick

Vorlesen MAINZ.  Mit der Einschulung legen die meisten Kinder in Deutschland an Gewicht zu. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschafter der Uni Mainz. Sie untersuchten dazu Daten des Robert-Koch-Instituts, das die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen von 2003 bis 2006 unter die Lupe nahm. Die Forscher konnten nachweisen, dass Kinder bis zu ihrem fünften Geburtstag genauso viel wiegen wie vor 20 Jahren. ... Mehr lesen »

Bayern: Kabinett beschließt neue Stellen für G8-Reform – Haushalt abgesegnet

Vorlesen MÜNCHEN. Das bayerische Gymnasium macht seit Jahren Ärger, ist der Staatsregierung lieb – und wird jetzt noch teurer. Der Schulhaushalt wird zum wiederholten Male aufgeschnürt. Die Staatsregierung wird den nächsten Doppelhaushalt für die Umsetzung der jüngsten Gymnasialreform ein weiteres Mal erhöhen. Um wie viele Millionen es sich voraussichtlich handeln wird, ließ Finanzminister Markus Söder (CSU) am Dienstag nach der ... Mehr lesen »

Auslandslehrer: „Die Menschen sind sehr traditionsbewusst“

Vorlesen LIMA. Rund 2.000 deutsche Lehrer befinden sich ständig im Ausland. Einer davon ist Jens Erner. Für den vierten und letzten Teil unserer Serie berichtet er von seinem Leben im Ausland und seiner Arbeit an der Deutschen Alexander von Humboldt Schule in Lima, Peru: „Ich habe gerade meinen Vertrag verlängert und das war keine leichte Entscheidung. Die Eingewöhnungszeit für mich ... Mehr lesen »

Freiwilliges Zusatzjahr schlichtet Streit um G8 in Bayern

Vorlesen MÜNCHEN. Bayerns Gymnasiasten können können künftig das achtjährige Gymnasium neun Jahre lang besuchen – freiwillig und nach eingehender Beratung. Mit diesem Kompromiss will die Staatsregierung den jahrelangen Streit um das G8 befrieden. Das freiwillige neunte Zusatzjahr soll allerdings nicht mehr “Intensivierungsjahr”, sondern “Flexibilisierungsjahr” heißen. Eine Wiedereinführung des neunjährigen Gymnasiums für alle Schüler soll es in Bayern nicht geben. Darauf einigten ... Mehr lesen »

Schiffsunglück: «Frauen und Kinder zuerst» – nur ein schöner Mythos

Vorlesen WASHINGTON. Viele Kinder und Frauen überlebten den Untergang der «Titanic». Die Offiziere sollen den Befehl «Frauen und Kinder zuerst» äußerst ernst genommen haben. In den meisten Fällen geht es an Bord deutlich weniger ritterlich zu – selbst Crewmitglieder denken zuerst an sich. «Jeder ist sich selbst der nächste» statt «Frauen und Kinder zuerst» – so ließe sich das menschliche ... Mehr lesen »

Berlin und Brandenburg kämpfen um Gunst der Junglehrer

Vorlesen BERLIN. Berlin und Brandenburg machen sich nach einem Bericht der «Berliner Morgenpost» mit allen Mitteln gegenseitig Junglehrer abspenstig. Brandenburg werbe Junglehrer aus Berlin mit der Verbeamtung an. Im Gegenzug verspreche Berlin den verbeamteten Lehrern aus Brandenburg, dass sie in Berlin ihren Status behalten und obendrein mehr Geld bekommen können, hieß es. In Brandenburg habe Bildungsministerin Martina Münch (SPD) deswegen ... Mehr lesen »

Özdemir: “Ich wollte die Schule vor allem überleben”

Vorlesen BAD URACH/BERLIN. Grünen-Bundeschef Cem Özdemir (46) hat sich den Start ins Schulleben selbst vermiest. «Meine erste Stunde verbrachte ich zur Strafe mit dem Gesicht zur Ecke stehend auf einem Bein. Da wusste ich: Das ist nix für mich», sagte er der Zeitung «Welt am Sonntag». An den Auslöser der Strafe erinnere er sich zwar nicht mehr, «aber ich habe ... Mehr lesen »

Lehrer wird vom Verfassungsschutz beobachtet – Klage eingereicht

Vorlesen DÜSSELDORF. Obwohl ein Lehrer erfolgreich gegen sein Berufsverbot in Baden-Württemberg und Hessen geklagt hat, wird er weiter vom Verfassungsschutz beobachtet. Dagegen zieht der Pädagoge nun vor das Verwaltungsgericht Köln. Das berichtet die Nachrichtenseite “taz.de”. Mit Prozessen und Klagen kennt sich Michael Czaszkóczy mittlerweile aus. Nachdem der Deutsch-, Geschichts- und Kunstlehrer sein Studium abgeschlossen hatte, weigerte sich das baden-württembergische Kultusministerium ... Mehr lesen »