Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Foodwatch

Schlagwörter Archiv: Foodwatch

Feed Abonnement

Schulessen ist zu schlecht – Foodwatch fordert: Ergebnisse von Kontrollen bei Caterern offenlegen

Noch immer geht beim Schulessen oft Preis vor Qualität.

BERLIN. Zu viel Fleisch – dafür zu wenig Obst und Gemüse. Das Mittagessen in deutschen Schulen ist laut einer Studie nicht gesund genug. In der jetzt in Berlin vorgestellten Untersuchung im Auftrag des Bundesernährungsministeriums heißt es, dass nach wie vor Fleisch zu oft und Fisch zu selten angeboten werde. Experten-Empfehlungen für Gemüse, Obst und Rohkost würden teilweise nicht erfüllt. Bundesernährungsminister ... Mehr lesen »

„Kinder anfixen mit zuckerigem Gratiszeug“: Schulmilch in der Kritik

Wo sind denn hier bitte die Lehrer? Foto: Keven Law / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Mit Mitteln der EU wird in vielen Schulen und Kindergärten Schulmilch gratis oder verbilligt ausgegeben – und zwar auch als gezuckerter Kakao oder Erdbeermilch. Ist das gesund? Wohl kaum, meinen Experten. Elternvertreter begehren bereits auf. „Kinder und Jugendliche sollen gesund aufwachsen, fit sein für den Alltag und sich wohl fühlen. Die beste Grundlage hierfür bieten regelmäßige Bewegung und eine ... Mehr lesen »

Schluss nach Bürgerprotesten: McDonald’s wollte in Schulen über Ernährung informieren

Die Fastfood-Kette McDonald's darf beim "Bündnis für Verbraucherbildung" nicht mehr mitmachen. Foto: Mike Mozart / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Die Stiftung Verbraucherschutz hat die Zusammenarbeit mit dem Fastfood-Anbieter McDonald’s bei der Bildungsarbeit in Schulen beendet. Die vom Verbraucherzentrale Bundesverband getragene Einrichtung reagiert damit auf eine Protestaktion der Initiative „foodwatch“, der sich 37.000 Bürger mit ihrer Unterschrift angeschlossen hatten. Im März 2013 hatte die Stiftung Verbraucherschutz ein „Bündnis für Verbraucherbildung“ ins Leben gerufen, das unter Beteiligung von Organisationen wie der ... Mehr lesen »

Foodwatch fordert Verbot hochkonzentrierter Energy-Getränke

"Ab 18" sollte es zukünftig heißen, fordert Foodwatch. (Bild: dominicp/Wikimedia)

BERLIN. Die Verbraucherorganisation Foodwatch fordert ein Verbot hochkonzentrierter Energy-Getränke. Bei diesen «Energy-Shots» sei die Gefahr einer Überdosierung von Koffein oder Taurin besonders groß, kritisierte Foodwatch. Herkömmliche Energy-Getränke sollten deutliche Warnhinweise tragen und nur noch an Erwachsene ab 18 Jahren verkauft werden. Nach einer Untersuchung des Bundesinstituts für Risikobewertung zu «Energy-Shots» von 2009 können sich gesundheitliche Risiken «bei deutlichen Überschreitungen der ... Mehr lesen »

Foodwatch fordert: Kontrollen von Caterern öffentlich machen!

BERLIN. Kontrollen von Mensen und Schulessen-Lieferanten finden für die Öffentlichkeit im Verborgenen statt. Schluss damit, fordern Verbraucherschützer. Nach der Brechdurchfall-Epidemie in Ostdeutschland mit mehr als 11.000 erkrankten müsse endlich Transparenz ins Gewerbe. Als Konsequenz aus der Brechdurchfall-Epidemie in Ostdeutschland hat die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch durchschaubare Kontrollen gefordert. Alle Ergebnisse von Kontrollen in Schul- und Kitakantinen sowie in den Betrieben der Caterer ... Mehr lesen »

Foodwatch: Kinderlebensmittel zu drei Vierteln ungesund

BERLIN. In einer aktuellen Untersuchtung hat die Verbraucherorganisation Foodwatch 1.514 Kinderlebensmittel unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Mit dem industriellen Angebot an Kinderlebensmitteln ist eine ausgewogene Ernährung praktisch unmöglich.  Fast drei Viertel der Produkte (73,3 Prozent) fallen danach in die „rote“ Kategorie an der Spitze der aid-Ernährungspyramide. Es handelt sich um süße und fette Snacks, die nach den Empfehlungen des ... Mehr lesen »