Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Marihuana

Schlagwörter Archiv: Marihuana

Feed Abonnement

Schulleiter setzt 100 Euro Belohnung für Hinweise auf kiffende Schüler aus

Marihuana auf dem Schulhof? Foto: mbernet / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

WÜRZBURG. Ein Würzburger Gymnasium zahlt 100 Euro für Tipps auf Kiffer und Dealer. «Vor einem Monat habe ich von Eltern Hinweise bekommen, dass an der Schule Cannabis geraucht und gehandelt werde», sagte Schulleiter Hermann Rapps der «Main-Post». «Ich musste handeln.» Verdächtigungen habe es danach einige gegeben, erhärtet habe sich aber keine. Einmal seien die 100 Euro, finanziert aus Rapps‘ Tasche, ... Mehr lesen »

In Berlin darf fast jeder ungestraft kiffen – außer Lehrer und Erzieher. Grüne: Diskriminierung

Immer mehr Schüler werden in Baden-Württemberg mit Cannabis erwischt. Foto: prensa420 / Flickr (CC BY-NC 2.0)

BERLIN. Fast überall darf in Berlin ungestraft gekifft werden – wohlgemerkt: fast überall. Fast jeder darf in Berlin ungestraft einen Joint rauchen und bis zu 15 Gramm Haschisch besitzen –  wohlgemerkt: fast jeder. Eine neue Regelung schränkt die  großzügige Regelung in der Bundeshauptstadt allerdings ein: Straffreiheit für Kiffer gilt ausdrücklich nicht mehr, wenn sie vor Schulen oder Kitas erwischt werden. ... Mehr lesen »

Auf dem Schulhof gedealt? Lehrer erwischt Schüler mit Marihuana

Marihuana auf dem Schulhof? Foto: mbernet / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

HAMBURG. Der Lehrer einer Hamburger Schule reagierte unverzüglich, nachdem er während der Unterrichtszeit auf dem Schulhof einen Schüler mit Marihuana erwischt hatte: Er alarmierte die Polizei. Die stellte bei dem Jugendlichen reichlich belastendes Material sicher, wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet.   Die Beamten  fanden bei dem 16-Jährigen sechs kleine, verkaufsfertig gepackte Beutel des Betäubungsmittels und 240 Euro – offenbar Geld, das ... Mehr lesen »

Jugendliche kiffen mehr – Hamburg plant Anti-Cannabis-Kampagne

Immer mehr Schüler werden in Baden-Württemberg mit Cannabis erwischt. Foto: prensa420 / Flickr (CC BY-NC 2.0)

HAMBURG. Jugendliche greifen heute erst später zu Alkohol, Tabak und Cannabis. Aber: Es gibt wieder mehr 14- bis 17-Jährige, die schon mal gekifft haben. Das geht aus einer aktuellen Befragung unter Hamburger Schülern hervor. Mit einer Anti-Cannabis-Kampagne will Hamburg gegen den steigenden Konsum der illegalen Droge bei Jugendlichen vorgehen. «Wir müssen ganz klar die Botschaft senden: Wer kifft, verschlechtert damit ... Mehr lesen »

Langzeitstudie zeigt: Kiffen macht dumm

WASHINGTON. Kiffen ist nicht nur schädlich für die Gesundheit. Eine Langzeitstudie über fast 40 Jahre aus den USA zeigt: Cannabis-Konsum lässt den IQ unwiderruflich schrumpfen – besonders bei Jugendlichen. Cannabis zu rauchen macht nach einer US-Studie dumm – vor allem junge Menschen. Forscher um Madeline Meier von der Duke University in Durham (Bundesstaat North Carolina) fanden in einer fast 40 ... Mehr lesen »

Schüler trinken, rauchen und kiffen weniger als vor zehn Jahren

HALLE. Wissenschaftler der Universität Halle haben im Rahmen einer WHO-Studie ein verbessertes Gesundheitsverhalten bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland festgestellt. Sie gebrauchen heute weniger Alkohol, Tabak und Cannabis als noch vor zehn Jahren. Kinder und Jugendliche in Deutschland rauchen und trinken weniger Alkohol, das ergab die Kinder- und Jugendgesundheitsstudie „Health Behaviour in School-aged Children“ (HBSC) der Weltgesundheitsorganisation WHO im Vergleich ... Mehr lesen »

Unsere bunte Wochenschau: Lehrerausflug zum Truppenübungsplatz

DÜSSELDORF. Mögen Sie’s bunt? Dann sind Sie hier genau richtig: Unsere pädagogische Wochenschau präsentiert Fundstücke aus den Medien, die es nicht in unsere Nachrichten geschafft haben – aber eigentlich doch lesenswert sind. Montag. Die Landkreisfahrt des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes führte in diesem Jahr an einen wirklich passenden Ort: den Truppenübungsplatz Hohenfels. Bei einer Rundfahrt erfuhren die Pädagogen viel Interessantes ... Mehr lesen »

Dealer lieferte Marihuana direkt in die Schule

WIEN. Nach telefonischer Vereinbarung soll ein 51-Jähriger Marihuana direkt in ein Gymnasium im Wiener Stadtteil Hietzing geliefert haben. Nun wurde der Verdächtige festgenommen. Dies berichtet der ORF. Bereits seit sechs Jahren soll der Mann an der Schule Drogen verkauft haben. Rund 70 Schüler und Studenten wurden dem Bericht zufolge angezeigt. Die Direktorin des Wiener Gymnasiums habe im bei der Polizei ... Mehr lesen »