Von A1 bis C2: Referenzrahmen fürs Sprachenlernen festgelegt

4

Zur einheitlichen Bewertung der Hör-, Sprech- und Lesefähigkeiten in einer Fremdsprache hat der Europarat einen Referenzrahmen festgelegt. Nach diesem Rahmen werden auch die Voraussetzungen bestimmt, nach denen Flüchtlinge eine Ausbildung oder ein Studium beginnen können. Verlangt wird meist das Sprachniveau B2, mit dem bereits ein fortgeschrittener Spracherwerb verbunden ist.

Immer mehr Schüler in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Foto: DFID / flickr (CC BY 2.0)
Mit Sprachniveau B2 kann studiert werden.                                                                     Foto: DFID / flickr (CC BY 2.0)

Das niedrigste Niveau ist das Sprachniveau A1, das für eine lediglich elementare Sprachbeherrschung steht: Hier ist die Verständigung möglich, wenn ein Gesprächspartner langsam und deutlich spricht und bereit ist zu helfen. Dann geht es weiter über A2 und B1 zu B2. Wer dieses Niveau beherrscht, kann sich auch zu komplexen und abstrakten Themen verständigen und ist in der Lage, ein spontanes Gespräch zu führen. Die höchste Stufe C2 bedeutet eine nahezu muttersprachliche Sprachbeherrschung. dpa

App, Lückentext und Auslandsreise – wie heutzutage eine Fremdsprache gelernt wird

Anzeige


 

Anzeige


4 KOMMENTARE

  1. Ich bin gespannt, wie viele der in Deutschland geborenen und aufgewachsenen Menschen mit dem Test für Niveau C1 oder C2 ihre Schwierigkeiten hätten …

  2. Der GER ist ja nun keine Neuigkeit. Und bitte den Satz mit den Voraussetzungen fürs Studium ergänzen: Die meisten Unis verlangen C1 (plus Hochschulreife, da gibt es wohl hin und wieder auch noch Irritationen).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here