Zahl der minderjährigen Studenten steigt seit G8

0

Deutschlandweit steigt die Zahl der minderjährigen Studenten. Seit der Einführung des Abiturs nach zwölf Schuljahren hat die Zahl der unter 18-jährigen Studenten an Universitäten und Hochschulen zugenommen. Seit 2004 hat sich ihre Zahl mehr als verzehnfacht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts waren im Wintersemester 2016/17 mehr als 4200 Minderjährige für ein Studium eingeschrieben.

Ein Teil dieser Studenten könnte minderjährig sein.                             Foto: this.is.seba / flickr (CC BY-SA 2.0)

Beispiel Sachsen-Anhalt: Nach Angaben des Statistischen Landesamtes waren im Wintersemester 2016/17 demnach 40 minderjährige Studenten eingeschrieben. Im Jahr 2006 vor der Einführung des Abiturs nach zwölf Schuljahren studierte lediglich ein 17-Jähriger in Sachsen-Anhalt. Zuletzt habe sich die Zahl der Minderjährigen mit kleinen Abweichungen bei rund 40 eingepegelt, hieß es von den Statistikern. Ihr Anteil an den über 54.000 Studenten bleibt mit rund 0,07 Prozent aber marginal. dpa

Anzeige


 

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here