VDR-Chef Böhm: Seiteneinstieg darf Qualität der Lehrerausbildung nicht aushöhlen

4

BERLIN. Der Deutsche Realschullehrerverband (VDR) hat eine qualitativ hochwertige Ausbildung von Quer- und Seiteneinsteigern in den Lehrerberuf gefordert. „Der Lehrkräftemangel in Deutschland darf nicht zu einem Ausverkauf von Qualität in der Lehrerausbildung bilden“, betont Bundesvorsitzender Jürgen Böhm zur heutigen Dialogveranstaltung der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Thema.

Fordert Qualitätsstandards: Der Vorsitzende des VDR, Jürgen Böhm. Foto: Marco Urban / VDR

In manchen Regionen einzelner Bundesländer sei eine Aufrechterhaltung des Unterrichtsbetriebs ohne Quer- und Seiteneinsteiger nicht mehr möglich, so Böhm. Diese müssten allerdings intensiv begleitet und unterstützt werden, um die besonderen Herausforderungen bei der Erziehung der jungen Menschen und im Unterricht zu bewältigen.

Eine Einbeziehung von Quereinsteigern dürfe eine herkömmliche Lehrerausbildung mit den drei Stufen des Lehramtstudiums, des zweijährigen Referendariats und einer organisierten Weiter- und Fortbildung nicht aushöhlen oder untergraben.

„An jeder Schule muss die hohe Unterrichtsqualität aufrechterhalten werden und garantiert werden. Konkret fordern wir als VDR:

  • Schulen müssen bei der Integration von Quer- und Seiteneinsteigern mehr unterstützt werden.
  • Schulen brauchen ausreichend zeitliche Ressourcen vor Ort.
  • Seiteneinsteiger müssen berufsbegleitend qualifiziert werden, z. B. über Mentorenprogramme.
  • Die Hochschulen müssen systematisch in die Aus- und Weiterbildung eingebunden werden.“

Böhms Fazit: „Langfristig muss der Lehrberuf an Attraktivität und Qualität zunehmen, damit junge Menschen wieder das Studium des Lehramts aufnehmen möchten.“ News4teachers

Lehrermangel: In Berlin gibt’s die ersten Grundschulen, in denen mehr als 30 Prozent Seiteneinsteiger unterrichten – alle in Brennpunkten

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
dickebank
1 Monat zuvor

Lehrkräfte-Ausbildung – und ich dachte, dass sei ein Studium. De jure ist ein Studienabschluss keine abgeschlossene Berufsausbildung. Hin und wieder ist Sprache bzw. deren Gebrauch entlarvend.

Dil Uhlenspiegel
1 Monat zuvor

Das ist doch letztendlich alles nur eine Frage des professionellen pädagogischen und didaktischen Handelns.
Suche 10er-Bio, biete 7er-Franz. Heute im Angebot, nur halbe Klasse, gut abgehangen!

Last edited 1 Monat zuvor by Dil Uhlenspiegel
Lera
1 Monat zuvor

Schon mal eine Höhle ausgehöhlt?

Dil Uhlenspiegel
1 Monat zuvor
Antwortet  Lera

:o)