CDU im Südwesten plant Schulpolitik mit Bestand «bis zur Jahrhundertmitte»

0

LUDWIGSBURG. Die Südwest-CDU will die Hauptschul- und Werkrealschulabschlüsse laut einem Zeitungsbericht mit Hilfe einer Art Verbundschule retten.

«Im Herbst werden wir unsere Schulpolitik neu ausrichten», sagte Fraktionschef Peter Hauk der «Ludwigsburger Kreiszeitung». «Wir werden eine Antwort geben, die bis zur Jahrhundertmitte Bestand hat.» Es zeichne sich ab, dass die Dreigliedrigkeit des Schulsystems im Südwesten wegen der Einführung der Gesamtschule nicht aufrechterhalten werden könne. Zudem werde die zahlenmäßige Bedeutung der Haupt- und Werkrealschulen geringer. Doch für diese Schüler müsse es ein differenziertes Angebot geben. dpa

Anzeige


(8.8.2012)

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.