Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Grippewelle: Schule in Sachsen-Anhalt lässt Unterricht ausfallen

Grippewelle: Schule in Sachsen-Anhalt lässt Unterricht ausfallen

MERSEBURG. Die Grippe schlägt bundesweit hohe Wellen. Nachdem in Sachsen und Berlin bereits Schulen zeitweise geschlossen blieben, stellt nun die erste Schule in Sachsen-Anhalt den Unterricht größtenteils ein.

In Sachsen-Anhalt hat die Grippewelle am Freitag zum ersten Mal in dieser Saison eine Schule teilweise lahmgelegt. Am Domgymnasium in Merseburg (Saalekreis) wurden die Schüler der fünften bis zehnten Klassen aufgefordert, zu Hause zu bleiben, wie Schulleiter Steffen Rahaus mitteilte. Grund sei die hohe Zahl erkrankter Lehrer und Schüler. «Am Mittwoch hatten sich bereits 18 von unseren über 60 Lehrern krankgemeldet. In manchen Klassen saßen nicht einmal mehr die Hälfte der Schüler», sagte Rahaus. Ziel des unterrichtsfreien Tages sei es, die Ansteckungsgefahr einzudämmen. Am kommenden Montag soll der Unterricht wieder planmäßig stattfinden.

Eine Erkältungs- und Grippewelle grassiert in Deutschland. Foto: Mcfarlandmo / wikimedia commons (CC BY 2.0)

Eine Erkältungs- und Grippewelle grassiert in Deutschland. Foto: Mcfarlandmo / wikimedia commons (CC BY 2.0)

Das Landesschulamt in Halle sprach von einer sinnvollen Ausnahme. «Wir hoffen, dass es die erste und letzte bleiben wird», sagte Sprecherin Silke Stadör am Freitag.

Bereits am Mittwoch hatte die Schule die Eltern und Schüler über den Unterrichtsausfall informiert. Die betroffenen Schüler bekamen Aufgaben, die sie zu Hause erledigen sollten. Einzig für die Abiturklassen fand der Unterricht am Freitag planmäßig statt.

Nach Angaben des Landesamtes für Verbraucherschutz hat die Grippewelle vor allem die Stadt Halle, den Saalekreis und den Landkreis Wittenberg erfasst. In Sachsen-Anhalkt wurden bislang fast 1900 Influenza-Fälle registriert. (dpa)

zum Bericht: Schule in Berlin geschlossen: Kommen zur Grippe-Welle jetzt noch die Masern?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*