Anzeige

Anzeige

Neueste Meldungen

Im Porträt: Britta Ernst – Kiels neue Schulministerin ist in der Bildung gut vernetzt

Politprofi folgt auf Seiteneinsteigerin Wende: Britta Ernst (SPD). Foto: SPD Schleswig-Holstein / flickr (CC BY 2.0)

KIEL. Nach Quereinsteigerin Wende hat mit Britta Ernst ein Politikprofi das Bildungsressort im Norden übernommen. Bildungspolitik ist einer ihrer Schwerpunkte. In Hamburg wird die Entscheidung mit besonderem Interesse verfolgt: Sie ist die Ehefrau von Bürgermeister Scholz. Sie gilt als fachlich versiert und bestens vernetzt: Kurz vor neun Uhr am Dienstagmorgen betritt die neue schleswig-holsteinische Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) Haus B ... Mehr lesen »

Grün-Rot will viel weniger Lehrerstellen streichen als geplant

STUTTGART. Die grün-rote Landesregierung will in den kommenden beiden Jahren wesentlich weniger Lehrerstellen streichen als ursprünglich geplant. Statt 3570 Stellen sollen nur 400 gekürzt werden, kündigte Finanzminister Nils Schmid (SPD) in Stuttgart an. Dieser Vorschlag aus der Haushaltskommission KHV für den Doppeletat 2015/2016 werde nun den Regierungsfraktionen vorgelegt, erklärte Schmid. Im Jahr 2015 sollen die Lehrer ganz von Streichungen verschont ... Mehr lesen »

Länger als die Arbeitswoche eines Erwachsenen: Krippenkinder haben im Saarland eine 45-Stunden-Woche im Schnitt

WIESBADEN. Die Kita-Tage vieler Kleinkinder im Saarland, in Thüringen und in Mecklenburg-Vorpommern gehören zu den längsten bundesweit. Eltern im Saarland haben für ihre Kinder unter drei Jahren im Durchschnitt eine Betreuungszeit von 45,3 Wochenstunden vereinbart, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Das sind täglich knapp neun Stunden. Gezählt wurde im März 2014. In Thüringen (44,2 Stunden) und in Mecklenburg-Vorpommern ... Mehr lesen »

Abiturienten erstmals größte Gruppe unter angehenden Lehrlingen in Hamburg

HAMBURG. Auf Hamburgs Ausbildungsmarkt bahnt sich ein Wandel an: Im vergangenen Jahr begannen erstmals mehr Abiturienten als Jugendliche mit einem mittleren Schulabschluss eine Lehre. Am beliebtesten waren einmal mehr die kaufmännischen Berufe. Insgesamt haben sich im vergangenen Ausbildungsjahr 5028 Frauen und Männer für eine Ausbildung statt für ein Studium entschieden, wie Schulsenator Ties Rabe bei der Präsentation des Ausbildungsreports 2013/2014 ... Mehr lesen »

  • Wohnungsnot: Studentenwerk rät zu Wohnungssuche im Umland

    Wohnungsnot: Studentenwerk rät zu Wohnungssuche im Umland

    ERFURT. Bezahlbare Wohnungen für Studenten sind in Uni-Städten in der Regel knapp. Die Uni Jena empfiehlt Studenten zum Auftakt des Wintersemesters, im nahen Umland auf Wohnungssuche zu gehen. Mehr Wohnungen für Studenten fordert das Studentenwerk aber nicht. Neue Bewerbungen für einen der begehrten Plätze in einem Studentenwohnheim in Thüringen haben derzeit kaum Aussicht auf Erfolg. Die Warteliste für das Wintersemester ... Mehr lesen »
  • Weniger Straftaten an Niedersachsens Schulen

    Weniger Straftaten an Niedersachsens Schulen

    HANNOVER. Die Zahl der Straftaten an den Schulen in Niedersachsen ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Nach Angaben des Innenministeriums wurden 2013 insgesamt 4898 Taten gezählt. Das war ein Rückgang von mehr als 18 Prozent im Vergleich zu 2012, wo 6009 Vorfälle bei der Polizei aktenkundig wurden. Fast in der Hälfte aller Fälle wurden Diebstähle angezeigt, sie bilden mit 40 ... Mehr lesen »
  • Umfrage: Deutsche befürworten Leistungsorientierung in der Schule

    Umfrage: Deutsche befürworten Leistungsorientierung in der Schule

    DÜSSELDORF. Immer wieder steht es am Pranger: das leistungsorientierte Schulsystem. Kritiker bemängeln etwa, dass Schulnoten die Freude am Lernen und die unbeschwerte Neugier der Schüler hemmen. Eine ähnliche Wirkung wird auch der Ehrenrunde nachgesagt. Doch ein Großteil der Bundesbürger begrüßt die Leistungsorientierung. Das geht laut „Spiegel“ aus einer noch unveröffentlichten Umfrage des Ifo-Instituts in München hervor, die dem Magazin bereits ... Mehr lesen »