Neueste Meldungen

Hessen sucht Lehrer für Förderschulen und Männer für die Grundschulen

Typisches Bild eines männlichen Lehrers in der Minderheit, während einer Lehrertagung zum Thema, Chemie in der Grundschule. (CC BY 2.0)

FRANKFURT/WIESBADEN. Männliche Grundschullehrer werden in Hessen dringend gesucht. Zudem werden Förderschul- und Berufsschullehrer gebraucht. Grundschullehrer gibt es insgesamt zwar genug, aber viele wollen beispielsweise nicht nach Frankfurt oder ins Rhein-Main-Gebiet, wie Kultusminister Alexander Lorz (CDU) in einem Redaktionsgespräch der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt sagte. «Bei den Förderschullehrern haben wir insbesondere in Nordhessen einen Mangel», sagte Lorz. An den Berufsschulen würden ... Mehr lesen »

Nach dem Brexit: Das Studium in Großbritannien könnte teurer werden

Bilder die es Zukunft wohl nicht mehr häufig von deutschen Studenten geben wird. (CC BY 2.0)

BONN. Der Brexit hat möglicherweise zur Folge, dass ein Studium für Deutsche in Großbritannien deutlich teurer wird. Wer nicht mit dem Erasmus-Programm kommt, zahlt als EU-Bürger bislang die sogenannten «home fees», teilt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) mit. Menschen außerhalb der EU müssen dagegen «overseas fees» berappen, die deutlich höher sind. Nach einem Brexit könnten für Deutsche die höheren Sätze ... Mehr lesen »

Gastkommentar zum Ramadan: Nichts essen, nichts trinken, nichts lernen

Lehrer stellen fest, dass immer mehr Grundschüler währende des Ramadans fasten. Foto: Rajarshi Mitra / flickr (CC BY 2.0)

Von Carolin Nieder-Entgelmeier, Neue Westfälische (Bielefeld) BIELEFELD.  Immer dann, wenn eine Debatte um religiöse Rituale entfacht wird, ist die Auslegung dieser Rituale entscheidend. Das gilt besonders für islamische Traditionen, wenn bei Differenzen sowohl die Fürsprecher als auch die Kritiker mit dem Koran argumentieren. So auch beim Thema Fasten. Am 6. Juni hat der muslimische Fastenmonat Ramadan begonnen. Bis zum 7. ... Mehr lesen »

Personalnot an Berliner Grundschulen: Ehemalige DDR-Lehrkräfte ohne volle Ausbildung sollen jetzt als Lehrer arbeiten

BERLIN. Die Not ist groß in Berlin; Grundschullehrkräfte werden händeringend gesucht. Auf ihrer Suche nach möglichen Bewerbern, die schon zu Anzeigenkampagnen in Österreich und den Niederlanden führte, hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) offenbar nun eine neue mögliche Quelle aufgetan: in der DDR ausgebildete Lehrkräfte und Erzieher mit Lehrbefähigung für untere Klassen. Laut GEW plant die Bildungsverwaltung, Pädagogen, die in den ... Mehr lesen »