Anzeige

Anzeige

Neueste Meldungen

SPD-Chef Schmid: Gespräche über Schulfrieden in Baden-Württemberg notfalls ohne CDU

STUTTGART. Trotz der ablehnenden Haltung der CDU hat SPD-Landeschef Nils Schmid die Hoffnungen auf einen Schulfrieden noch nicht begraben. Schmid werde die Gespräche über einen Schulkonsens notfalls nur mit Grünen und FDP führen, sagte sein Sprecher am Samstag in Stuttgart. «Die CDU muss wissen, ob sie sich wirklich als Störenfried allein ins Abseits stellen will.» Bei einem Schulfrieden geht es ... Mehr lesen »

Diskussion fünf Jahre nach Winnenden: Soll Gedenken auch dem Täter gelten?

WINNENDEN. Fünf Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden hat die «Stiftung gegen Gewalt an Schulen» eine Debatte darüber angestoßen, künftig auch dem Täter zu gedenken. Die Geschäftsführerin der Stiftung, Gisela Mayer, sagte in Winnenden, sie könne sich vorstellen, in den kommenden Jahren auch dem Täter zu gedenken. Doch es brauche Zeit und sehr viel Behutsamkeit, eine «16. Kerze» anzuzünden. Zudem ... Mehr lesen »

Bundesweiter Vorlesetag – Malu Dreyer liest über Hannah Arendt vor

MAINZ. Philosophieunterricht mal anders: Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat Neuntklässlern des Otto-Schott-Gymnasiums Mainz aus dem Buch «Beruf Philosophin oder die Liebe zur Welt – Die Lebensgeschichte der Hannah Arendt» von Alois Prinz vorgelesen. «Hannah Arendt hat gezeigt, wie wichtig es ist, den Mut zu haben, eigenständig zu denken und sich in die Gesellschaft einzubringen», sagte Dreyer am Freitag ... Mehr lesen »

VBE-Chef Beckmann: Mädchen und Jungen gelegentlich zu trennen, ist sinnvoll

VBE-Chef Udo Beckmann im Interview. Foto: VBE

DORTMUND. Die Koedukation in der Schule hat sich durchgesetzt. Mädchen und Jungen gehen auf eine Schule. Unterricht muss aber nicht immer gemeinsam abgehalten werden. Der Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, sieht in Teilbereichen von Fächern wie Mathematik oder Naturwissenschaften Vorteile bei getrennten Unterrichtseinheiten. Der VBE ist eine Fachgewerkschaft innerhalb des Beamtenbundes, in der Lehrkräfte und Erzieherinnen ... Mehr lesen »

  • Randalierender Neunjähriger sorgt für Polizeieinsatz in der Schule

    NEU-ULM. Der Wutanfall eines neunjährigen Schülers in einem Schulzentrum im bayerischen Neu-Ulm hat die Polizei auf den Plan gerufen. Der Rettungsdienst hatte das Kind allerdings zuvor schon beruhigen können.  Dies berichtet die Nachrichtenseite New-Facts.eu. Der Junge war im Unterricht verbal ausfällig geworden, als er eine Aufgabe nicht lösen konnte. Um sich zu beruhigen, wurde der Schüler von Lehrkräften in einen ... Mehr lesen »
  • Ganztagsschulkongress: Zwischen Einigkeit und Diskussionsbedarf

    Ganztagsschulkongress: Zwischen Einigkeit und Diskussionsbedarf

    NEUSS. Vielversprechende Diskussionsrunden, praxisnahe Workshops und interessante Vorträge versammelten auch am letzten Tag des Ganztagsschulkongresses zahlreiche Lehrer und pädagogische Kräfte aus dem Ganztagsbereich in Neuss. Einige Aspekte standen dabei immer wieder im Mittelpunkt: die Qualität der Ganztagsschulen, die Lehrerausbildung, die Akzeptanz des Ganztagskonzepts und das Verhältnis zwischen Pflicht und Freiwilligkeit. Zufrieden zeigte sich Herwig Schulz-Gade, Mitglied im Bundesvorstand des Ganztagsschulverbands ... Mehr lesen »
  • Der „ICILS-Schreck“: Deutsche Schüler bei Computer-Kompetenzen international nur im Mittelfeld

    Der „ICILS-Schreck“: Deutsche Schüler bei Computer-Kompetenzen international nur im Mittelfeld

    Zum aktuellen Bericht: ICILS-Ergebnisse: Lehrerverbände kritisieren fehlende Unterstützung durch die Länder BERLIN. Deutsche Achtklässler liegen im internationalen Vergleich bei den computer- und informationsbezogenen Kompetenzen nur im Mittelfeld – vergleichbar mit Russland und damit deutlich von der Spitze entfernt. Die Bundesrepublik belegt unter den 21 Bildungssystemen, die in die Studie ICILS (International Computer- and Information Literacy Study) einbezogen waren, lediglich Platz ... Mehr lesen »