Anzeige

Neueste Meldungen

Mit Youtube-Videos gegen den IS

Merchandising zum Terror: Mit solchen T-Shirts sprechen Islamisten junge Menschen an. Screenshot

HAMBURG/BERLIN. Die Bundeszentrale für politische Bildung plant eine Youtube-Kampagne um Jugendliche vor der Terrormiliz IS abzuschrecken. Die Bundeszentrale für politische Bildung will mit Youtube-Videos verhindern, dass sich Jugendliche der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) anschließen. Helfen sollen dabei bekannte Rapper oder junge Imame, sagte der Präsident der Bundeszentrale, Thomas Krüger, dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Als Vorbild diene eine Initiative gegen Neonazis ... Mehr lesen »

Erste Schulen in Thüringen richten eigene Klassen für Flüchtlingskinder ein

Es dürfe nicht vergessen werden, dass auch die Schulen auf Unterstützung angewiesen sind Foto: DFID - UK Department for International Development / Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

ERFURT. Bisher einmalig für Thüringen sind in diesem Schuljahr in Erfurt laut MDR erstmals in zwei Grund- und einer Regelschule spezielle Lerngruppen für Flüchtlingskinder eröffnet worden. Nach Angaben von Ralph Leipold, Schulamtsleiter für Mittelthüringen, lernen die Jungen und Mädchen dort 20 Stunden pro Woche die deutsche Sprache und Kultur. Zusätzlich besuchten die Kinder zum Beispiel den Sport- oder Musikunterricht in ... Mehr lesen »

Schüler wollen persönliche Beratung bei der Berufsorientierung

Immer mehr Firmen klagen darüber, keine Auszubildenden zu finden. Foto: ME-Arbeitgeber / Flickr (CC BY 2.0)

SCHWERIN. Schüler der Klassen 9 bis 12 nutzen kaum soziale Medien, um sich über Ausbildungsangebote zu informieren, ermittelt die IHK Neubrandenburg. Wohnortnähe und Vergütung sind wichtige Kriterien für die Attraktivität eines Ausbildungsplatzes. Das geht aus der landesweit ersten Schülerbefragung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Neubrandenburg hervor, die jetzt IHK-Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch vorstellte. Die untergeordnete Rolle sozialer Medien habe ihn überrascht, ... Mehr lesen »

25.000 Berliner Schüler fehlten unentschuldigt

BERLIN. Fast jeder vierte Berliner Schüler der siebenten bis zehnten Klassen in Berlin hat im zweiten Schulhalbjahr 2013/14 unentschuldigt gefehlt. Im Halbjahr zuvor war es noch jeder Fünfte, wie die «Berliner Morgenpost» (Freitag) berichtet. In der zweiten Hälfte von 2014/15 fehlten knapp 25 000 von 104 850 Schülern dieser Klassenstufen einen bis zehn Tage, ohne dass sie eine Entschuldigung hatten. ... Mehr lesen »

  • Brandenburg: Honorarkräfte sollen im Kunst- und Musikunterricht aushelfen

    Brandenburg: Honorarkräfte sollen im Kunst- und Musikunterricht aushelfen

    POTSDAM. Weil für Kunst- und Musiklehrer oft kein fachgerechter Ersatz gefunden wird, fallen diese Stunden im Krankheitsfall an vielen Schulen in Brandenburg einfach aus. Honorarkräfte der öffentlichen und privaten Musik- und Kunstschulen sollen daher die Möglichkeit erhalten, zeitweise an staatlichen Schulen als Lehrkräfte zu arbeiten. Honorarkräfte der privaten Kunst- und Musikschulen können künftig an den Schulen in Brandenburg für erkrankte ... Mehr lesen »