Neueste Meldungen

Expertengremium fordert Aufwertung künstlerischer Fächer

Ein wichtiges Element im Waldorf-Unterricht: die musisch-künstlerische Erziehung. Foto: g.pleger / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Der Rat für kulturelle Bildung hat an die Politik appelliert, bei kulturellen Bildungsangeboten für mehr Qualität zu sorgen. Insbesondere in der vorschulischen und schulischen Bildung sei die Grundversorgung unbefriedigend. Die Quantität stimmt, doch bei der Qualität ist noch viel Luft nach oben: Auf diesen Nenner lässt sich ein Appell des Rates für Kulturelle Bildung bringen, der die Politik in ... Mehr lesen »

Philologen zu missglücktem Mathe-Abi: „Heiligenstadts Maßnahmen führen zu großen Ungerechtigkeiten“

PHeiligenstadt senkt Bewertungsmaßstab für missratene Mathe-Abiprüfungen um 12,5 Prozent

HANNOVER. Scharfe Kritik hat – wieder einmal – der Philologenverband Niedersachsen an den Reaktionen von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) auf das missglückte Mathe-Abitur geübt. Die vor dem Kultusausschuss des Landtages vom Kultusministerium bekundete Auffassung, dass die getroffenen Maßnahmen von den Schulen „als sehr großzügig“ empfunden würden, träfen nicht zu, erklärte jetzt der  Verbandsvorsitzende Horst Audritz – das Gegenteil sei der ... Mehr lesen »

Verband beklagt „Flickschusterei“ bei Inklusion: Ein Förderschullehrer ist an bis zu fünf Regelschulen abgeordnet

DÜSSELDORF. Im Inklusionsprozess übersteigt der Bedarf die tatsächliche Zahl der Förderschullehrer bei weitem. Folge: Die Sonderpädagogen reiben sich auf – meint jedenfalls der Verband „lehrer nrw“. In einer aktuellen Pressemitteilung des Verbands heißt es: „Unter den zahlreichen Mängeln, mit denen der Inklusionsprozess in NRW behaftet ist, kristallisiert sich die Rolle der Förderschullehrer zunehmend als eines der gravierendsten Probleme heraus. Der ... Mehr lesen »

Lehrerstellen: Schleswig-Holsteins Landesrechnungshof mahnt Bedarfsanalyse an

Hand mit Geldscheinen

KIEL. Ob das Land überhaupt zusätzliche Lehrer brauche, ist völlig unklar, zumindest aus Sicht des Landesrechnungshofs. Erst Ende April hatte die Schleswig-Holsteinische Landesregierung im Landtag angesichts hoher Steuereinnahmen die Schaffung von 400 neuen Lehrerstellen bis 2017 durchgesetzt. Weitere eigentlich entfallende Stellen sollen erhalten werden. Trotz hoher Steuereinnahmen tut Schleswig-Holstein nach Ansicht des Rechnungshofes viel zu wenig für die Konsolidierung des ... Mehr lesen »

  • Computer gehackt: Schüler veröffentlicht Abi-Fragen auf Instagram

    LUXEMBURG. Ein Schüler eines technischen Gymnasiums in Luxemburg hat den Computer eines Lehrers gehackt – und Fragen fürs Abitur auf der Foto-Plattform Instagram veröffentlicht. Es habe sich um die erste Seite der Fragen im Fach Soziologie gehandelt, sagte die Sprecherin des Ministeriums für Bildung, Myriam Bamberg, am Donnerstag. Den Hacker-Angriff habe man vor ein paar Tagen bemerkt: Daraufhin seien die ... Mehr lesen »
  • Kolumne zum Schulrecht: Heimlich im Unterricht gefilmt – Strafanzeige möglich

    Kolumne zum Schulrecht: Heimlich im Unterricht gefilmt – Strafanzeige möglich

    DORTMUND. In unserer Schulrechts-Serie erklären Schuljuristen aktuelle Probleme aus Ihrer Beratungspraxis. Eine Kooperation mit dem Verband Bildung und Erziehung (VBE). Das Problem: Eine Lehrerin arbeitet an einer Hauptschule und hat erfahren, dass ein Schüler (16 Jahre alt) in ihrem Unterricht gefilmt hat. Das Video hat er bei YouTube hochgeladen. Man kann die Lehrerin auf dem Video zwar nicht sehen, aber man hört sie eindeutig. Was kann sie dagegen ... Mehr lesen »