Anzeige

Neueste Meldungen

Abifeiern in Baden-Württemberg: Polizei zieht positives Fazit

Jetzt gehen die Abifeiern, nicht nur in Hessen, wieder los. (Foto: David Domingo/Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

FREIBURG/HEILBRONN. Die schriftlichen Prüfungen sind vorbei und Baden-Württembergs Abiturienten feiern. Insgesamt friedlich berichtet die Poliei, trotz unrühmlicher Ausnahmen. Erst büffeln, dann feiern: In den vergangenen Tagen gab es in Baden-Württemberg die letzten schriftlichen Abiturprüfungen. Danach ist für viele der rund 54 000 Abiturienten erst einmal Party angesagt. In den vergangenen Jahren waren einige Feiern aus dem Ruder gelaufen. Für die ... Mehr lesen »

Schüler verlangt Herausgabe der Abituraufgaben

Klausur

DÜSSELDORF. Auf das Informationsfreiheitsgesetz beruft sich ein pfiffiger Schüler aus Nordrhein-Westfalen. Das Schulministerium bestätigt den Eingang der Anfrage und hat nun einen Monat Zeit zu reagieren. Ein findiger Antragsteller hat beim nordhein-westfälischen Schulministerium die Herausgabe aller aktuellen Abi-Prüfungsaufgaben beantragt. Er beruft sich dabei auf das Informationsfreiheitsgesetz. Laut dem Gesetz hat ein Bürger grundsätzlich Anspruch auf Einsicht in alle amtlich vorhandenen ... Mehr lesen »

Nur wenige Klassen nutzen Notebooks und Tablets

POTSDAM. Rund 160 Klassen in Deutschland arbeiten mit Tablets – weniger als ein Prozent. In Brandenburg liegt die Zahl der Tablet-Klassen im einstelligen Bereich. Die Gewerkschaften kritisieren die mangelhafte Ausstattung der Schulen. Auch Elternvertreter fordern Verbesserungen. An knapp jeder fünften öffentlichen Brandenburger Schule werden Notebooks oder Tablets im Unterricht eingesetzt. In den weitaus meisten dieser 120 Schulen seien Notebooks in ... Mehr lesen »

Acht Prozent der Fünftklässler können nicht schwimmen

Er kann’s, aber viele Schüler in Brandenburg schwimmen nicht sicher genug, kritisieren Schwimmeisterverband und DLRG. Foto: Martin Terber / flickr (CC BY 2.0)

POTSDAM. Knapp acht Prozent der Fünftklässler in Brandenburg sind trotz verbindlichen Schwimmunterrichts Nichtschwimmer. Das sagte Bildungsminister Günter Baaske (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage der CDU-Landtagsfraktion. Laut Ministerium bedeutet dies, dass diese Schüler nicht eine Strecke von 25 Metern im Wasser zurücklegen können. Schwimmunterricht ist in Brandenburg in der Grundschule und in der Sekundarstufe I verpflichtend im Lehrplan enthalten. In der ... Mehr lesen »

  • Kopftuch Urteil: Baden-Württembergs CDU-Vize kritisiert Druck auf Kinder Eltern

    Kopftuch Urteil: Baden-Württembergs CDU-Vize kritisiert Druck auf Kinder Eltern

    STUTTGART. Nach Meinung des stellvertretenden Vorsitzenden der baden-württembergischen CDU Winfried Mack ist das Kopftuch-Urteil des Bundesverfassungsgerichts «Ausdruck falsch verstandener Toleranz». Allein schon, wenn eine Lehrerin in der Schule ein Kopftuch trage, werde Druck auf Kinder und Eltern ausgeübt. Der stellvertretende CDU-Landeschef Winfried Mack hat das Kopftuchurteil des Bundesverfassungsgerichts gerügt. «Das Urteil ist sehr bedenklich», sagte Mack, der auch Vize-Fraktionschef der ... Mehr lesen »
  • “Mittelalterliche” digitale Bildung: Alles halb so schlimm? – Leider doch

    “Mittelalterliche” digitale Bildung: Alles halb so schlimm? – Leider doch

    Ein Kommentar von ANDREJ PRIBOSCHEK DÜSSELDORF. Deutschland scheint sich an schlechte Nachrichten aus der Bildung gewöhnt zu haben. Hatte das nur mittelmäßige Abschneiden bei der ersten PISA-Studie 2002 noch zu einem „Schock“ geführt, so wirkte die öffentliche Debatte um das ebenfalls nur mittelmäßige Ergebnis bei der Computer-Kompetenz-Studie ICILS unaufgeregt, ja in Teilen nahezu wurschtig. Tenor: Ja, und? Umso erfreulicher, dass ... Mehr lesen »