Startseite ::: Pressemeldungen der Bildungsbranche ::: Faszinierende Lernwelten: Offizielle Präsentation einer innovativen Virtual Reality-Applikation für den Biologieunterricht in Berlin

Faszinierende Lernwelten: Offizielle Präsentation einer innovativen Virtual Reality-Applikation für den Biologieunterricht in Berlin

Berlin, [2. November 2016] – Die in Zusammenarbeit von Samsung Electronics und dem Cornelsen Verlag konzipierte Virtual-Reality-App für den Biologieunterricht der Klassenstufen 7 bis 9 eröffnet Schülerinnen und Schülern neue Möglichkeiten, abstrakte, nicht beobachtbare Prozesse innerhalb des menschlichen Organismus realitätsnah mitzuerleben. Jetzt wurde sie in einer Demonstrationsveranstaltung in der Berliner Fabrik 23 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Für die Entwicklung der zukunftsweisenden VR-Applikation haben die für das Pilotprojekt kooperierenden Unternehmen auf einem Workshop Lehrkräfte, E-Didaktiker und Virtual-Reality-Experten zusammengebracht, die in Teams um die besten Ideen konkurrierten. Das letztlich von einer Fachjury ausgewählte Konzept für den Biologieunterricht erlaubt es, mit Hilfe von Tablets, Smartphones und VR-Brillen auf Entdeckungstour durch den menschlichen Körper zu gehen. Dadurch wird es Schülerinnen und Schülern ermöglicht, aus einer 360-Grad-Perspektive hautnah zu beobachten, wie Nährstoffe durch das Verdauungssystem transportiert und durch Enzyme in ihre Grundbausteine zerlegt werden. Die spannende, höchst anschauliche Wissensvermittlung stärkt nicht nur das Verständnis für die komplexen biochemischen Prozesse, sondern steigert auch die Lernmotivation und die Kompetenz der Schülerinnen und Schüler im Umgang mit neuesten digitalen Technologien. Der in die Entwicklung der VR-App involvierte Gymnasiallehrer Benjamin Seelisch vom Neuen Gymnasium Rüsselsheim zeigte sich überzeugt vom Konzept: „VR hat das Potential, das Lernen für Schülerinnen und Schüler zu revolutionieren. Mit der VR Technologie bewegen wir uns gerade in einem für Schulen noch sehr unbekannten, neuen Raum, der visionäre Köpfe erfordert.“

pressebild-1-virtual-reality-bildungsklick-bild

Mit der öffentlichen Präsentation der Virtual-Reality-App startet die rund siebenwöchige Testphase des aktuellen Prototyps an mehreren Schulen in Baden-Württemberg, Berlin und Niedersachsen. Beteiligen werden sich unter anderem das Berliner Archenhold-Gymnasium, das Wilhelm Gymnasium Braunschweig, das Theodor-Heuss-Gymnasium in Heilbronn, das Mannheimer Johann-Sebastian-Bach Gymnasium sowie die Evangelische Schule Berlin-Zentrum. Samsung Electronics stellt die für die Erprobung benötigte technische Ausrüstung zur Verfügung und sorgt für die Einweisung der Lehrkräfte.

Cornelsen hat das lehrplanrelevante Testkapitel „Ernährung und Verdauung“ didaktisch konzipiert und wird die Testphase intensiv begleiten, um die erzielten Lernerfolge zu dokumentieren. Hierfür werden Verlagsmitarbeiter die mit der App durchgeführten Unterrichteinheiten ausführlich analysieren und anschließend Interviews mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften führen. Mark van Mierle, CEO des Cornelsen Verlags, hebt hervor: „Für uns ist es jetzt wichtig, fundierte Erkenntnisse zur schulischen Praxistauglichkeit dieser neuen Applikation zu gewinnen. Die VR-Technologie erlaubt es, Gesetzmäßigkeiten ohne Risiko außer Kraft zu setzen oder ihnen auf intensive Weise zu begegnen. Das Spiel mit Raum, Zeit und Größe lässt plötzlich ganz andere Lernerfahrungen zu. Wir wollen nun das erarbeitete Lernkonzept intensiv evaluieren, denn das Eintauchen in virtuelle Lernwelten gestattet Schülerinnen und Schülern ein anderes Nachvollziehen und Verstehen klassischer Lehrplanthemen im Unterricht.“

Da der aktuelle Prototyp Lehrenden die Möglichkeit bietet, analoge und digitale Unterrichtsmethoden zu verknüpfen, um Schülerinnen und Schülern neue Lernanreize zu bieten, ist vorgesehen, das neue VR-Konzept zukünftig auch für andere Unterrichtsfächer und Lerninhalte zu adaptieren. „Unser Anliegen ist es, digitale Lösungen und Angebote zu entwickeln, die den Schulunterricht nachhaltig bereichern. Gerade mit Hilfe innovativer VR-Technologien können komplizierte Lernstoffe hervorragend veranschaulicht werden. Deshalb sind wir der Überzeugung, dass Virtual Reality für den Unterricht von morgen einen echten Mehrwert bieten kann“, so Steffen Ganders, Director Corporte Affairs der Samsung Electronics GmbH.

Über die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN

Die Samsung Electronics GmbH hat im Jahr 2013 in Deutschland die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN ins Leben gerufen, weil sie mit ihrer Expertise als führendes Technologieunternehmen die Bildung als wichtige Säule für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland nachhaltig stärken will. Seit der Gründung sind bereits über 200 zukunftsweisende Schulprojekte in die Tat umgesetzt worden, welche die Motivation und das starke Interesse an digitalem Unterricht verdeutlichen. Die Initiative engagiert sich, um Menschen auf ihrem Bildungsweg digitale Möglichkeiten beim Entdecken, Forschen und Gestalten zu eröffnen. Die Zukunft unserer Gesellschaft hängt stark davon ab, wie wir die Potenziale und Talente der Menschen fördern. In diesem Zusammenhang spielen Bildung als Grundlage unserer Wissensgesellschaft und ihre aktive Gestaltung sowie Weiterentwicklung eine zentrale Rolle. Die fortschreitende Digitalisierung wird in den nächsten Jahren unser Verständnis von Bildung nachhaltig verändern. Eine frühzeitige und sinnvolle Einbindung digitaler Medien in Lehr- und Lernprozesse gewährleistet dabei die Qualität der Bildung. Ausführliche Informationen zur Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN finden Sie unter www.i-dbnd.de

Über Cornelsen

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Und steht für Lehr- und Lernerfolg – mit gedruckten wie mit digitalen Medien. Mit seinen Produkten sorgt der Bildungsanbieter dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Seit über 70 Jahren ist der Cornelsen Verlag ein verlässlicher Partner in der Welt des Lernens. Mit einem breiten Netz an Autoren, Beratern und Herausgebern entwickeln über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bildungslösungen für Schule, Aus- und private Weiterbildung. Mit der Plattform www.scook.de treibt der Verlag für Bildungsmedien zudem die Digitalisierung an Schulen voran. Informationen unter: www.cornelsen.de

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*