Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Henri

Schlagwörter Archiv: Henri

Feed Abonnement

Werden Sie unser Buchkritiker: „Henri – Ein kleiner Junge verändert die Welt“

Henri darf jetzt auf eine Realschule gehen. (Foto: Buchcover Heyne verlag)

Monatelang hatten Kirsten Ehrhardt und Norbert Hirt darum gekämpft, dass ihr Sohn trotz Down-Syndroms zusammen mit seinen Freunden nach der Grundschule eine weiterführende Schule (Gymnasium oder Realschule) im baden-württembergischen Walldorf besuchen kann. Der „Fall Henri“ hat sich dabei in der öffentlichen Diskussion zu einem heiß umstrittenen Lackmustest für die schulische Inklusion entwickelt und bundesweit Schlagzeilen gemacht. Aufsehen hat Kirsten Ehrhardt ... Mehr lesen »

Henri, der mit Down-Syndrom aufs Gymnasium sollte: Mutter veröffentlicht Buch über Inklusion

HenriCover

WALLDORF. Der Streit um die richtige Schule für Henri machte bundesweit Schlagzeilen. Jetzt hat seine Mutter ein Buch über die Geschichte des Jungen mit Down-Syndrom geschrieben. Entstanden ist ein persönliches Plädoyer für Inklusion. Der Kampf um die schulische Zukunft ihres behinderten Sohns Henri ging an manchen Tagen an ihre Substanz. Doch Kirsten Ehrhardt ließ sich nicht entmutigen. Sie wollte, dass ... Mehr lesen »

Lösung im Streit um Inklusion: Jetzt darf Henri doch auf die Realschule

Henri darf - jetzt doch - auf die Realschule. Foto: Benjamin Klack, pixelio.de

Zum aktuellen Bericht: “Fall Henri”: Junge mit Down-Syndrom darf auf die Realschule – Streit um Inklusion flammt wieder auf WALLDORF. Ist es richtig, einen geistig behinderten Jungen – der auch nach Meinung seiner Eltern keine Aussicht auf einen mittleren Schulabschluss oder ein Abitur hat – auf eine Realschule oder gar ein Gymnasium zu schicken? Der „Fall Henri“ wurde im vergangenen ... Mehr lesen »

Kramp-Karrenbauer: Inklusion nicht „mit der Brechstange“

Fordert Inklusion mit Augenmaß: Saarlands Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer (CDU). Foto: J. Patrick Fischer / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

SAARBRÜCKEN. Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat davor gewarnt, Inklusion „mit der Brechstange“ zu betreiben. In der „Zeit“ äußerte sich Kramp-Karrenbauer mit Blick auf den „Fall Henri“ skeptisch zu Forderungen, behinderten Schülern grundsätzlich ein Recht auf einen Zugang auch zum Gymnasium einzuräumen. „Dort, wo eigentlich maßgeschneiderte individuelle Unterstützung der Betroffenen nötig wäre, greifen zunehmend unversöhnliche Positionen und der Wettlauf ... Mehr lesen »

Fall Henri um ein Jahr vertagt – Bringt neues Inklusionsgesetz die Lösung?

Überfordert Inklusion die Lehrer? Junger Mann mit Down-Syndrom. Foto: fabnie / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

WALLDORF. Eigentlich wollten die Eltern des behinderten Henri ihren Sohn aufs Gymnasium schicken, damit er nicht aus seiner Bezugsgruppe gerissen werde. Doch bei Schule und Behörden blitzten sie mit diesem Ansinnen ab. Nun soll der Junge mit Down Syndrom die vierte Klasse wiederholen – in Hoffnung auf das kommende Gesetz zur Inklusion, vermutet die GEW. Der Fall des behinderten Schülers ... Mehr lesen »

Behindertenbeauftragter: Stoch hätte Aufnahme des behinderten Henri erzwingen müssen

Nach dem Gymnasium lehnte nun auch die Realschule in Walldorf die Aufnahme des elfjährigen Henri in die fünfte Klasse ab (Symbolbild). Foto: Kari Reine / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0)

MANNHEIM. Der Mannheimer Behindertenbeauftragte Klaus Dollmann bedauert, dass Kultusminster Stoch die Lehrer nicht aufgerüttelt habe. Bei anderen Dingen würden die Schulen auch gezwungen. Im Fall Henri hätte das Kultusministerium das Walldorfer Gymnasium aus Sicht des Mannheimer Behindertenbeauftragten zwingen müssen, den geistig behinderten Jungen aufzunehmen. «Ich finde es bedauerlich, dass man die Lobby der Lehrer nicht aufgerüttelt hat und gesagt hat: ... Mehr lesen »

Fall Henri: „Das macht uns traurig und wütend“

Schlagbaum - Die Eltern des elfjährigen Henri fühlen sich und ihren Sohn ausgegrenzt. Foto: zigazou76 / flickr (CC BY 2.0)

WALLDORF. Die Eltern des behinderten Herni fühlen sich und ihren Sohn ausgegrenzt. In einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin Fokus werfen die sie der Landesregierung vor, den elfjährigen nur noch als Problem zu sehen. Die Eltern des elfjährigen Henri, die ihren Sohn trotz seines Down-Syndroms auf ein Gymnasium schicken wollen, erheben Vorwürfe gegen die Landesregierung. «Henri wird nur noch als Problem ... Mehr lesen »

Mit Down-Syndrom aufs Gymnasium? Der „Fall Henri“ spaltet Deutschland

Henri - das hat der Junge jetzt amtlich - darf nicht aufs Gymnasium. Foto: Sigrid Rossmann / pixelio.de

WALLDORF. Der baden-württembergischen Kultusminister Andreas Stoch (SPD) hat den Wusch des geistig behinderten Henri abgelehnt, aufs Gymnasium gehen zu dürfen. Jetzt, nachdem die Diskussion Deutschland erfasst hat – und spaltet -, wollen sich die Eltern des Elfjährigen zunächst nicht mehr öffentlich äußern. «Es gibt eine Zeit zu reden und es gibt eine Zeit zu schweigen», sagte Henris Mutter Kirsten Ehrhardt. Wochenlang hatte ... Mehr lesen »

Deutschland diskutiert die Inklusion – „Fall Henri“ bei Günther Jauch

Die Grundschule Langbargheide in Hamburg wurde für ihre inklusive Arbeit mit dem Jakob-Muth-Preis 2012 ausgezeichnet. Foto: Bertelsmann Stiftung / Ulfert Engelkes

BERLIN. Bei Umfragen noch aus jüngster Zeit wusste eine überwältigende Mehrheit der Bürger in Deutschland mit dem Begriff „Inklusion“ nichts anzufangen – dies dürfte sich jetzt ändern: Nachdem bereits „stern tv“ über den „Fall Henri“ berichtet hatte, machte nun auch Günther Jauch den gemeinsamen Unterricht von behinderten und nicht-behinderten Schülern zum Thema. Aus der Fachdebatte ist ein bildungspolitisches Großthema geworden.  ... Mehr lesen »

Empörung über Grün-Rot in den eigenen Reihen: Gymnasium darf geistig behinderten Jungen ablehnen

Bald sein Ministeramt los: Baden-Württembergs Noch-Kultusminister Andreas Stoch. Foto: Sven Teschke / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 DE)

STUTTGART. Baden-Württembergs Kultusminister Stoch (SPD) hat entschieden: Nein, ein Junge mit Down-Syndrom darf nicht aufs Gymnasium. Der Fall Henri wirft ein Schlaglicht auf die Probleme bei der Integration von Behinderten an deutschen Regelschulen. Für Grün-Rot in Baden-Württemberg ist der nun getroffene Beschluss heikel. Baden-Württembergs Kultusminister Andreas Stoch (SPD) entschied nach monatelanger Diskussion, den Beschluss des Gymnasiums gegen die Aufnahme des ... Mehr lesen »