Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Statistisches Bundesamt

Schlagwörter Archiv: Statistisches Bundesamt

Feed Abonnement

Einkommensstatistik: Gymnasiallehrer kommen häufig auf 5000 Euro brutto – theoretisch

WIESBADEN. Bei Lehrkräften an weiterführenden Schulen wie dem Gymnasium ist 2012 die häufigste Besoldungsgruppe A 13 gewesen. Durchschnittliche Bruttomonatsgehälter lagen bei dieser Einordnung bei 5000 Euro – jedenfalls dann, wenn unterstellte Sozialbeiträge für die Altersversorgung der verbeamteten Lehrkräfte einfließen. Grundschullehrer sind häufig in niedrigeren Besoldungsgruppen einsortiert (Ostdeutschland E 11, Westdeutschland A 12). Das durchschnittliche Bruttomonatsgehalt von verbeamteten Grundschullehrkräften (A 12) lag 2012 ... Mehr lesen »

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung warnt: Die Geburtenrate wird langfristig sinken

Weckt Empathie bei Kindern: ein Baby. Foto: christina rutz/flickr (CC BY 2.0)

WIESBADEN. In Deutschland wurden 2013 wieder etwas mehr Kinder geboren, so die aktuelle Geburtenstatistik. Doch langfristig wird die Kurve rapide in den Keller fallen, davon geht das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung aus. Wenn der Trend gestoppt werden soll, muss die Politik handeln, sagen Experten. Aber reicht das? Im vergangenen Jahr kamen laut Statistischem Bundesamt 682.069 Babys zur Welt, rund 8500 mehr ... Mehr lesen »

GEW verlangt 57 Milliarden Euro mehr für Bildung

Wohin fließen die Bafög-Milliarden? Foto: Maik Meid/Flickr (CC BY 2.0)

FRANKFURT AM MAIN. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft fordert Bund und Länder in einer Pressemitteilung auf, jährlich 57 Milliarden Euro mehr für ein qualitativ besseres und zukunftsfähiges Bildungssystem auszugeben. „Auf dem Dresdener ‚Bildungsgipfel‘ haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten 2008 vereinbart, ab 2015 zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Bildung und Forschung zu investieren. Sieben Prozent in Bildung ... Mehr lesen »

Fragwürdige Statistik? – Kita-Platz-Lücke anscheinend kleiner als offiziell berechnet

BERLIN. In die Berechnungen des Statistischen Bundesamtes zu fehlenden Kita-Plätzen sind angeblich 90.000 vorhandene Betreuungsangebote nicht eingeflossen. Ministerin Schröder will künftig alle drei Monate einen Bereicht über den Ausbaufortschritt vorlegen. Das Statistische Bundesamt hatte Anfang November mitgeteilt, es fehlten bundesweit noch 220 000 Plätze, um die gesetzliche Garantie auf ein Betreuungsangebot ab August 2013 einlösen zu können. In die Berechnung ... Mehr lesen »

4,7 Milliarden Euro mehr für Bildung und Forschung

WIESBADEN. Gestiegen auf ein Rekordhoch von rund 110 Milliarden Euro bleiben die Ausgaben für Kindergärten, Schulen, Hochschulen und Ausbildung in Deutschland dennoch unter dem Durchschnitt der OECD-Staaten. Die öffentlichen Bildungsausgaben steigen in diesem Jahr voraussichtlich auf mehr als 110 Milliarden Euro. Bund, Länder und Gemeinden haben damit 4,7 Milliarden Euro mehr für die Bildung veranschlagt als 2011, teilte das Statistische ... Mehr lesen »

Zahl der Adoptionen im Jahr 2011 leicht gestiegen

WIESBADEN.  Die Zahl der Adoptionen in Deutschland lag im Jahr 2011 bei 4 060. Gegenüber 2010 erhöhte sie sich leicht um 1  Prozent. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis)  mitteilt, stabilisierte sich damit die Zahl der Adoptionen, nachdem sie zwischen 1994 und 2009 stetig gesunken war. (26.7.2012) Mehr lesen »

Statistik: Ausgaben für Bildung und Forschung leicht gestiegen

WIESBADEN. Die Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft in Deutschland sind 2010 dank mehrerer Sonderprogramme um 4,3 Prozent auf 234,5 Milliarden Euro gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt lag der Anteil wie im Vorjahr bei 9,5 Prozent. Bund und Länder haben vereinbart, diesen Anteil bis 2015 auf 10 Prozent zu steigern. Als Beispiel für ... Mehr lesen »

Statistiker: Zahl der Schüler in Deutschland sinkt

WIESBADEN. Im Schuljahr 2011/2012 werden 11,4 Millionen Schüler an den Schulen in Deutschland unterrichtet. Das sind nach vorläufigen Angaben 1,7 Prozent weniger im Vergleich zum vorhergehenden Schuljahr. Das teilte das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mit. Der Mitteilung zufolge besuchen derzeit 8,7 Millionen Schüler allgemeinbildende Schulen und 2,6 Millionen berufliche Schulen. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Anzahl der Schüler ... Mehr lesen »

Zahl der Auszubildenden hat zugenommen

WIESBADEN. Im Jahr 2011 haben 742.100 Menschen eine duale oder vollzeitschulische Berufsausbildung an beruflichen Schulen begonnen. Damit hat sich die Zahl derjenigen, die eine Berufsausbildung anfangen, im Vergleich zum Vorjahr nach vorläufigen Ergebnissen um 1,7 Prozent erhöht. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden heute mit. Während sich die Zahl der Ausbildungsanfänger im dualen System um 2,9 Prozent erhöhte, war ... Mehr lesen »

Reallöhne von Lehrern am stärksten gesunken

WIESBADEN. Keine andere Berufsgruppe als Lehrer und Erzieher haben innerhalb eines Jahres so viel an Realeinkommen verloren. Dies berichtet das Statistische Bundesamt (Destatis). Die Reallöhne, das heißt die preisbereinigten Bruttomonatsverdienste vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer, stiegen vom dritten Quartal 2010 bis zum dritten Quartal 2011 um durchschnittlich 0,6 Prozent. Wie Destatis weiter mitteilt, stiegen die Nominallöhne in diesem Zeitraum um 3,0 Prozent, die ... Mehr lesen »