Didacta 2018: Digitales Geschichtsbuch ist als Schulbuch des Jahres ausgezeichnet worden

0

Zum Start der Bildungsmesse Didacta in Hannover ist das «mBook Geschichte» als Schulbuch des Jahres 2018 ausgezeichnet worden. Herausragend sei die Verlinkung mit frei verfügbaren Materialien im Netz, die das Fach Geschichte spannend machen, hieß es in der Begründung der Jury, welche aus Wissenschaftlern, Lehrern und Verlagsmitarbeitern besteht. Das digitale Lehrwerk aus dem Cornelsen Verlag gewann den Preis in der Kategorie Gesellschaft.

Am kommenden Dienstag eröffnet die weltgrößte Bildungsmesse der Welt, die didacta, in Hannover. Foto: Messe Hannover
Am kommenden Dienstag eröffnet die weltgrößte Bildungsmesse der Welt, die didacta, in Hannover.                        Foto: Messe Hannover

In den Kategorien Sprachen und Mathematik setzten sich mit «Highlight 5» und «matheWerkstatt 9» ebenfalls Werke von Cornelsen durch. Verliehen wird der Preis vom Braunschweiger Georg-Eckert-Institut. Partner des Leibniz-Instituts für internationale Schulbuchforschung sind die Bundeszentrale für politische Bildung und der Didacta Verband.

Anzeige


Zum Auftakt der internationalen Bildungsmesse betonte Niedersachsens Kultusminister Grant Henrik Tonne (SPD), das Bildung in einer demokratischen Gesellschaft kein Luxusgut seien dürfe. «Sie muss gebührenfrei, modern und von hoher Qualität sein», sagte er bei der Didacta-Eröffnungsfeier. Die internationale Bildungsmesse mit mehr als 800 Ausstellern aus 47 Ländern läuft noch bis Samstag. Die Veranstalter in Hannover rechnen mit 70.000 Besuchern. dpa

Träge Medien: Was müssen Schulbücher in Zeiten von Digitalisierung leisten?

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here