Umfrage: News4teachers-Leser bewerten die Schulpolitik überaus schlecht

8

DÜSSELDORF. Wir haben die Leserinnen und Leser von News4teachers darum gebeten, uns ein Stimmungsbild zu geben: „Welche Schulnote bekommen die Landesregierungen von Ihnen für die Schulpolitik in der Corona-Krise?“ Die Versetzung ist dem Ergebnis zufolge stark gefährdet: Heraus kommt eine Fünf minus – im Schnitt.

Dass News4teachers-Leser kritisch auf die Schulpolitik schauen, überrascht nicht. News4teachers ist das einzige Medium in Deutschland, das die Politik der Kultusminister in der Corona-Krise Tag für Tag kritisch beleuchtet. Repräsentativ ist die Umfrage natürlich nicht.

Aber: Die Eindeutigkeit des Votums war so kaum zu erwarten. Und: Die Teilnahme war riesig – Indiz für die große Betroffenheit. Es haben innerhalb der wenigen Stunden, die die Umfrage lief, mehr als 10.000 Menschen mitgemacht (genau: 10.312). Und nur jeder 10. davon hat eine bessere Note als ein Mangelhaft vergeben. Mit „sehr gut“ oder „gut“ votierten lediglich 677 Leserinnen und Leser.

Rund zwei Drittel der Leserinnen und Leser von News4teachers, das hatte eine frühere Umfrage ergeben, sind Lehrerinnen und Lehrer. Und: Der Zuspruch für unser Medium wächst. Im vergangenen Monat verzeichnete News4teachers nach Google Analytics 1,5 Millionen Leserinnen und Leser sowie 3,8 Millionen Seitenaufrufe. News4teachers ist damit mit Abstand das reichweitenstärkste Medium im Bildungsbereich. News4teachers

Anzeige


8 KOMMENTARE

  1. Sie haben tolle Arbeit geleistet!!!
    Herzlichen Glückwunsch!!!!

    Ich konnte in den letzten Monaten auch mehrere in meinem Bekanntenkreis für N4T gewinnen!
    Seit Juni habe ich täglich in diesem Forum gelesen;
    gerade zum Thema Corona/Schule konnte ich feststellen, dass ich mit meiner Haltung tatsächlich nicht allein bin.

    DANKE!

  2. „Der Zuspruch für unser Medium wächst. Im vergangenen Monat verzeichnete News4teachers nach Google Analytics 1,5 Millionen Leserinnen und Leser sowie 3,8 Millionen Seitenaufrufe. News4teachers ist damit mit Abstand das reichweitenstärkste Medium im Bildungsbereich.“

    Das hat Gründe: Gute Arbeit wird gerne wahrgenommen.
    Weiter so!
    Und vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit.

  3. Meine Eltern einer 10.Klasse haben sich auf der Elternversammlung im September mehrfach bedankt, wie gut der Distanzunterricht während der Schulschließung im März bis Juni geklappt hat. Bei uns am Gymnasium in Neustrelitz (MV) hat jeder Schüler seit Jahren ab Klasse 10 ein iPad. Klasse 7-12 haben Zugang zu einer Schulcloud. Der Hälfte der Schüler etwa gefiel es zu Hause besser, da der Druck und Stress weg war. Sie konnten ihre Zeit einteilen. Dazu gab es von jungen Kollegen Videokonferenzen und Vorlesungen für die Älteren per YouTube.
    Inzwischen haben wir Lehrer Weiterbildung gemacht und Videokonferenzen mit den Kindern geübt.
    Es scheint also differenziert zu sein.

  4. Auch ich danke dem Zufallsfund n4t. Gute journalistische Arbeit!
    Bisher waren diese Themen nur selten Thema in den Medien. Es ist sehr wohltuend, Artikel abseits von dümmlichem Lehrerbashing zu lesen.
    Kann man die Redaktion finanziell unterstützen?

    • Liebe/r xy,

      kann man: Wenn Sie einen beliebigen Beitrag aufrufen, findet sich am Fuß der Seite ein Fenster, über das wir um Unterstützung bitten (und das einen einfachen Weg bietet).

      Herzliche Grüße
      Die Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here