„Sorglosigkeitsmodus“: Meidinger kritisiert Aus von Pandemie-Regeln an Schulen in Sachsen

31

Der Deutsche Lehrerverband hat die geplante Abschaffung der Corona-Verordnung für Schulen und Kitas in Sachsen kritisiert. «Leider wechselt damit Sachsen wie auch andere Bundesländer zu früh und zu abrupt vom Vorsichtsmodus in den kompletten Sorglosigkeitsmodus», sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger. Sachsen hat als erstes Bundesland angekündigt, die derzeit noch gültige Schul- und Kita-Corona-Verordnung auslaufen zu lassen – und nicht mehr zu verlängern.

„Im Corona-Blindflug“: Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Foto: Deutscher Lehrerverband

Meidinger nannte den Schritt fahrlässig und verwies auf eine hohe Ansteckungsgefahr in geschlossenen Räumen mit «eng platzierten Menschen», wie das in Klassenzimmern der Fall sei, und auf unterdurchschnittliche Impfquoten bei Kindern.

Das sächsische Kultusministerium hatte am Mittwoch mitgeteilt, angesichts einer Entspannung der Corona-Lage die Schutzverordnung für Schulen und Kindertagesstätten abzuschaffen. Sie läuft am 17. April aus. Eine Anschlussregelung soll es nicht geben. Nach Ostern kehre wieder Normalbetrieb in Schulen und Kitas ein. Damit endet nach den Osterferien auch die Testpflicht an Schulen in Sachsen.

«Ohne Maskenpflicht und ohne Testungen befinden sich die Schulen im Corona-Blindflug», sagte Meidinger. Die Testpflicht sollte seiner Ansicht nach noch ein bis zwei Wochen nach den Osterferien aufrechterhalten werden. «Bekanntlich werden nach Ferien wieder verstärkt Infektionen an Schulen eingeschleppt.» Sorgen machten dem Verband jetzt schon der Herbst und Winter. «Wir fürchten, dass die Politik darauf an den Schulen erneut nicht ausreichend vorbereitet sein wird.» News4teachers / mit Material der dpa

Erstes Bundesland (Sachsen) erklärt wieder „Normalbetrieb“ für Kitas und Schulen

 

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Klaus Lehmkuhl
2 Monate zuvor

Die Politik hat kein Interesse an irgendeiner Form der Vorbereitung . Lehrer und Schüler werden einfach in die Schulen gezwungen und müssen halt gucken , wie sie das schadlos überstehen .

mama51
2 Monate zuvor

„Sorgen machten dem Verband jetzt schon der Herbst und Winter. «Wir fürchten, dass die Politik darauf an den Schulen erneut nicht ausreichend vorbereitet sein wird.»

…nicht nur der Verband macht sich Sorgen…
Aber: Wundert diese Haltung irgendjemanden?

Rüdiger Vehrenkamp
2 Monate zuvor

Ach, Herr Meidinger wieder. Er bedient eben die Lehrerlobby. Immerhin zeigen die meisten mir bekannten Lehrkräfte eher Freude, wenn sie endlich wieder ohne Masken auf ihre Klassen treffen und sie nicht weiter das anlasslose Testen beaufsichtigen müssen.

Machen denn die zwei weiteren Wochen Testung den Kohl rund? Wohl kaum. Trotz dass viele Maßnahmen wegfielen, fallen die Inzidenzzahlen – Zahlen, die zum jetzigen Zeitpunkt ohnehin wenig aussagen.

Für die Kinder freut es mich, dass sie nicht weiter gegängelt werden und endlich wieder normal in die Schule gehen dürfen. Sachsen macht vor, wie es geht und glücklicherweise verzichten inzwischen noch mehr Bundesländer auf Maßnahmen an Schulen.

Lessi
2 Monate zuvor

Ach, Herr Vehrenkamp wieder: ,, Er bedient eben die Lehrerlobby.“ Na, was denn sonst?! Herr Meidungen ist seit 2017 Präsident des Deutschen Lehrerverbandes. Ich würde meinen, er macht seinen Job- einer von wenigen oberster Stelle.
Herr Vehrenkamp, Ihr Narrativ ist uns ALLEN hier inzwischen vollumfänglich bekannt! Für Ihre Unzulänglichkeiten ist N4T echt nicht die richtige Kontaktstelle.

Sissi
2 Monate zuvor
Antwortet  Lessi

@ Lessi
Und H. Meidinger geht auch in die Schulen und sieht sich um.
Zusätzlich wohnt und arbeitet er in einer der coronabetroffensten Gegenden überhaupt.

Philipp
2 Monate zuvor

Keine Ahnung, wo sie Lehrer kennen. Die mir hier in Leipzig bekannten Lehrer (darunter meine Frau) sind entsetzt und füllen sich einmal mehr vom SMK im Stich gelassen.
An der Schule, an der meine Frau arbeitet, hat man am Montag nach den Osterferien noch einmal freiwillig Tests angeboten – fünf davon waren positiv…. .

Unsere Kinder haben die Maßnahmen im Schulbereich btw nie als Gängelung, sondern schlichtweg als vernünftig empfunden. Das massive Rückfahren der Maßnahmen bei nach wie vor hohem Infektionsgeschehen kann hingegen alles, aber nicht vernünftig sein.

Dirk Z
2 Monate zuvor

Vielleicht sollte Herr Meidinger mal daran mitwirken, daß sich doch noch viele Schüler impfen lassen. Von den ganzen Corona-Massnahmen scheint das noch die mit Abstand am nachhaltigste Massnahme zu sein weit vor allen anderen.

Die anderen Massnahmen schaffen nur Stress und Unbehagen. Wenn diese noch wenigstens wirksam wären, könnte man das noch verstehen.

Aber es gibt imme mehr ernstzunehmende Studien, die die Wirksamkeit von Masken z.B. im Schulkontext in Frage stellen:

„Studie: Maskenpflicht im Schulunterricht ohne Effekt“
https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/ticker-corona-virus-nrw-1694.html

Es hat keinen Sinn mehr so weiterzumachen. Die Jugend wird durch soetwas noch weiter kaputt gemacht und verängstigt. Also muss man die Normalität ohne Massnahmen jetzt wieder wagen.

Sissi
2 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

@ H.Dirk
Zum Kot…..:
Aber weils wichtig ist: ISkollege meint, es wurden Stoff- und FFP1/einfache OPmasken überprüft. ( Außerdem keine Studie, die sich auf Deutschland, Verhaltensweise- Bereiche, Schulen? Arbeitsplatz …..)bezieht.
Verifizieren Herr Dirk, de nouveau ! Man nennt das wissenschaftlich korrekt arbeiten.

Leseratte
2 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

In Gegenden mit vielen Querdenkern und Impfgegnern (Thüringen) braucht man auf mehr Impfungen bei SuS nicht zu hoffen, denn schon viele Eltern lassen sich nicht impfen. Selbst im Gesundheitswesen ist die niedrige Impfquote ein Problem.

NichtSchonWieder
2 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

Dirk, wenn du nur ein wenig aus deiner Angstblase herauskommen würdest, wüsstest du auch, dass du hier Mal wieder zitiert hast, ohne es zu verstehen. Zur Einordnung darfst du das gerne lesen:

https://twitter.com/c_drosten/status/1504763800486043649?s=20&t=t4teq_83M6E0AXDNS-uquQ

Realo
2 Monate zuvor
Antwortet  NichtSchonWieder

Aja, da werden ja 5-Jährige mit 6-Jährigen verglichen. Deshalb macht das keinen Sinn.

Echt jetzt???? Im Übrigen sind die Masken nicht so wirksam wie erhofft, weil sich die Schüler in den Pausen, auf dem Schulweg und auf dem Heimweg einen feuchten Fuzzi um die Maske scheren. Mittlerweile auch völlig zurecht!

Ullrich
2 Monate zuvor
Antwortet  Realo

Lesen ist nicht deine Stärke Realo, dafür populistische Sprüche sehr.
Nur Mal so zum Nachlesen: wo waren die 5 jährigen und wo die 6 Jährigen?
Der Pausenhof und der Gehweg sind übrigens keine Innenräume, außerdem ist man da auch nicht so eng wie im Klassenzimmer. Aber das weißt du bestimmt. Das nächste Mal erst lesen, dann nachdenken, dann verstehen und sich dann zum Affen machen. LG

Realo
2 Monate zuvor
Antwortet  Ullrich

Stimmt, Pausenhöfe sind keine Innenräume.
Aber sind die Innenräume im Kindergarten eigentlich arg anders als die Innenräume in der Schule?
Frage nur nach, bevor ich mich hier aus Versehen wieder zum Affen mache.

Klugscheisser
2 Monate zuvor
Antwortet  Realo

Nicht alle Fünfjährigen sind in der KiTa… so gut wie alle sechsjährigen schon

Dirk Z
2 Monate zuvor
Antwortet  NichtSchonWieder

@NichtSchonWieder: Wer hier in einer Angstblase lebt sind meistens Maskenbefürworter. Ich verstehe daß jeder, der seinen Standpunkt vertritt sich die für ihn günstigste Studie und Belege herauskramt. Das machen Maskengegner genauso und vor allem Maskenbefürworter. Nach Analyse der meisten Studien muss man in welche Richtung auch immer feststellen, daß viele schon tendenziell mit dem gewünschten Ergebnis erstellt werden, d.h. am Ende kommt das gewünschte Ergebnis heraus, selbst wenn man erst in den letzten drei Sätze auf Biegen und Brechen zu dem gewünschten Ergebnis kommt. Auch Ihr Link enthält zwar hilfreiche Ansätze, ist aber auch einer der vielen Einschätzungen zu den Thema, die vom Ergebnis diffus sind.
Jetzt ist die Maskenpflicht seit zwei Wochen im Einzelhandel gefallen. Die Inzidenzen sinken trotzdem. In vielen Schulen insbesondere in Grundschulen gibt es wochenlang keine Maskenpflicht mehr und viele Schüler machen davon Gebrauch, sie auch wegzulassen. Hat es hier insbesondere einen massiven negativen Effekt gegeben? Wären Masken in Schulen wirlich für das Infektionsgeschehen relevant, so hätte eigentlich eine seit einigen Wochen eine besorgniserregende Entwicklung geben müssen, die spätestens nach zwei Wochen wieder zu einer Verschärfung hätte führen müsssen. All das ist nicht eingetreten und das zeigt, daß der eingeschlagene Weg richtig ist. Und wenn jetzt ohne Masken Infektionen im Schulumfeld auftreten ist immer noch die Frage, wo sich diejenige Person tatsächlich infiziert hat, Viele haben sich ihre Infektionen woanders geholt.

@Leseratte: Wenn sich Schüler nicht impfen lassen wollen, obwohl es doch am meisten hilfreich ist, darf man auf keinem Fall die Allgemeinheit geisseln. Wenn die Lage sich wieder verschlimmern sollte, müssen dann ggf. für ungeimpfte geeignete Massnahmen getroffen werden. Und dann hat jeder die Wahl, zu welcher Gruppe er gehören möchte.

@Sissi : Auch wenn Sie meine Anmerkung „z.K.“ finden: Selbst wenn die Studie fehlerhaft durchgeführt wurde: Glauben Sie allen ernstes, daß auf Grund der Tragedisziplin in Schulen ein relevanter Schutz besteht (Maske zu lange verwendet, hängt auf „Halb-Acht“ usw…)? Es gibt keine passenden FFP2-Masken für jüngere Personen (siehe ernstzunehmendes Testergebnis der Stiftung Warentest). Ich fand die Aussage von einigen Leuten gut die glaubwürdig die Auffassung vertreten, daß Masken ausserhalb des Profibereiches (Kliniken, Gesundheitswesen usw.) nichts zu suchen haben. Damit diese überhaupt wirken können, müssen diese absolut korrekt angewendet werden. Vergessen Sie das im privaten und schulischen Umfeld.

Sissi
2 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

@ H. Dirk
Und wenn das Masketragen nur 10% Gewinn brächte, -wär auch schon was. (es bringt mehr !) Alle Maßnahmen zusammen sind wichtig.
[Außerdem nutzen Sie jede Gelegenheit Ihr Lieblingsthema Maskeab in den Vordergrund zu rücken, phobisch/ängstlich? Denn es ging eigentlich hier um H.Meidinger und seine Meinung zum Sachsen-schul-style.]
Nächste Stufe bei Ihnen wäre dann wohl: Das Vorhandensein von Hühneraugen schränkt die Maskenwirkung drastisch ein…….
Ich verzichte dankend auf eine Antwort.
Noch einen schönen Ostermontag.

NichtSchonWieder
2 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

Na dann Dirki, sprich doch hier mit dir selbst. Seit Monaten zweifelst du alles an, was dir hier entgegnet wird. Deine Maskenphobie ist deine Sache, wenn du die nicht behandeln lassen willst, dann wirst du dich im Herbst wohl sehr wundern. So und das war das letzte Mal, dass ich mir dein Geschwurbel durchgelesen habe und darauf geantwortet habe.

MachsEinfach
2 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

Hier Dirk ist es so erklärt, dass sogar du es verstehen könntest, wenn du denn überhaupt bereit dazu bist:

https://zdfheute-stories-scroll.zdf.de/ansteckungsgefahr-schule-omikron/index.html

Dirk Z
2 Monate zuvor
Antwortet  MachsEinfach

@MachsEinfach: Diese Seite kenne ich. Aber sie hat das Problem, daß hier von einem Idealzustand ausgegangen wird, wenn die Masken auch in der Praxis wie unter Labobedingungen funktionieren. Nur die Praxis in den letzten Wochen hat uns einem anderen belehrt.

Sissi
2 Monate zuvor

H. Meidinger hat wenigstens erkannt, dass er in einem BL wohnt und arbeitet, das einige Hotspots ausrufen könnte. Er kann lange an die Politik appellieren:

• Hotspot- um Gottes willen, da kommen ja keine Touris oder Einkaufstouristen mehr.
• Hotspot – da steht ja Patientenverlegung im Raum; da könnte bekannt werden, dass Nichtinfizierte mit Coronapatienten auf einer Station liegen und: die Pflege würde wieder, schon nach fast 3 Jahren ohne,
Urlaub wollen, geht nicht, wir sind knapp besetzt, liegt natürlich nicht an der beherrschbaren ISlage.
• Hotspot- nene lieber nicht, da könnten ja viele long- und postcovid- Fälle nachkommen, das darf nicht sein.
• Hotspot- da schreien ja GAs und Schulen wieder nach Personalaufstockung, Luftfiltern, Aufstocken des Reinigungsetats, die Handwerkerfirmen gehen nicht in jeden Haushalt, viele fordern homeoffice…..
• Hotspot- was ist das?, gibts doch gar nicht mehr, die Pandemie ist doch durch, die Zahlen zeigen das( wenn Wieler und GM sie verdoppeln- selber schuld, Besserwisser, Paniker, Wirtschaftsbremsen…….)
• Hotspot- Wenn corona nicht existent ist, gibt es auch keine Hotspots. Da müssen dann Pflegekräfte, Lehrer, Politiker…..bedroht werden, die wagen zu behaupten, es gibt die Seuche noch –
Auch in Hotspots. *

* Beliebig fortsetzbar, man könnte ein Epos entwickeln.

Sissi
2 Monate zuvor

– 2
Habe ich ganz vergessen ist aber essentiell:

• Hotpot – da würden ja wieder alle Masken tragen. Es gäbe keine Diskussion, da der Sinn und die Wirksamkeit unstreitig wissenschaftlich erwiesen sind. Was würden da die Queris, Antiimpfis, Spazieris……..machen.
Denen würde ja langweilig werden. Dann würden sie wohl verstärkt KH, Schule, Politik, …….
bedrohen, es gibt ja sonst nichts zu tun……
Ukrainehilfe, Tafel, Unterstützung soz. Schwacher und Risikogruppen…..wären eine Alternative.

Sissi
2 Monate zuvor
Sissi
2 Monate zuvor

@ NichtSchonWieder
Dankeschön!
Ich finde – zusätzlich zum Thema Maske-wo-wie warum….. kann man auch Klasse zwischen den Zeilen lesen, warum Prof Drosten sich zurückhält.

Sissi
2 Monate zuvor

@ Redaktion
Total interessant, was da auf den n4t-Artikel auf Twitter abgeht, Gratulation, den Nerv getroffen.
Klar sind auch RVähnliche Beiträge dabei, aber erstaunlich wenige.
Sehr schön ( – ein Beispiel aus twitter ), bekommt mein Gefälltmir

https://mobile.twitter.com/ErdeGutAllesGut/status/1441701637089730565

NichtSchonWieder
2 Monate zuvor

Es ist wirklich absolute Zeitverschwendung, sich über Dirk, Rüdiger, Realo und wie er sich auch immer nennt noch aufzuregen. Er nennt unsaubere Quellen, geht nicht auf Argumente ein, sondern wartet nur, bis jemand persönlich wird um dann rumzuopfern. Dafür ist mir echt die Zeit zu schade. Werde ich zukünftig ignorieren. Die anderen lese ich natürlich weiter gerne. Werde mich aber sehr zurück halten mit meinem Senf. Schöne Ostern

Sissi
2 Monate zuvor
Antwortet  NichtSchonWieder

@ NichtSchonWieder
Schöne Ostern 🙂

…….auch wenns anscheinend doch die Schulen (pandemietreibend) sind ( mehr dazu unter Prof Eckerle) – anbei eine bessere Studie als das Hamburger Schubladenwerk.

https://mobile.twitter.com/EricTopol/status/1514751317360594946?cxt=HHwWhMCqpYaTvYUqAAAA

Pit2020
2 Monate zuvor
Antwortet  NichtSchonWieder

@NichtSchonWieder

Für alle 🙂 hier, denn das kann jeder so verstehen wie er will … notfalls gar nicht verstehen … 😉
https://www.youtube.com/watch?v=KILlwyh1yWM
Auch wenn’s schon spät ist: Schöne Ostern.

Leseratte
2 Monate zuvor
Antwortet  Pit2020

@Pit2020
Einfach herrlich! Vielen Dank für den Link!

Pit2020
2 Monate zuvor
Antwortet  Leseratte

@Leseratte

Geeeerne.

Realo
2 Monate zuvor
Antwortet  NichtSchonWieder

Wozu sollte man sich mit den Quellen auch Mühe geben? Der Untergang naht, die Zeit ist kurz. Im Sommer kommt die Sommerwelle und im Herbst könnte die Omikron-Killervariante folgen. Zum Glück hat Lauterbach bis September den rettenden Omikron-Impfstoff parat, denn es scheint: Nur der wird helfen.
Quelle: Karl Lauterbach
Woher der das weiß? Keine Ahnung.

Sissi
2 Monate zuvor
Antwortet  Realo

@ Realo
Vielleicht reflektiert er, der GM
(anders als im nachfolgenden Song) .
Viele “ reflektieren“ so:

https://www.zdf.de/comedy/studio-schmitt/reflektier-song-sts-16-091221-100.html

Vielleicht reflektieren andere basierend auf Bewiesenem,
unter Einbezug von Modellierungen und wissenschaftlicher Expertise, – – – vielleicht kommt sie ja, die Killermutation, vielleicht auch nicht.
BA2 würde sagen:
Muss mal mit Deltacron und oXE Kaffeetrinken; falls andere familymitglieder Zeit haben gerne mehr dazu, Sissi. Kann sie ja nach der Familienplanung fragen. Aber Du weißt ja, das klappt bei euch Menschen auch nicht immer. In Virussig ist es noch komplizierter…..

@ NichtSchonWieder
Sorry, dass ich mich reindrängle, wollte das eigentlich neutral ohne @ setzen, bloß wie…….?