Berlin: Demonstration für bessere Bildung

0

BERLIN (red). Rund 6000 Schüler, Eltern und Lehrer haben in Berlin für bessere Bedingungen in den Schulen der Bundeshauptstadt demonstriert.

Am Gendarmenmarkt versammelten sich die Demonstrationsteilnehmer. Foto: GEW
Am Gendarmenmarkt versammelten sich die Demonstrationsteilnehmer. Foto: GEW

Ein Bündnis aus Landesschülerausschuss, Landeselternausschuss, der GEW und weiteren Organisationen hatte zu der Demonstration aufgerufen, um „eine Woche vor der Wahl noch einmal klarzustellen, dass einer verbalen Betonung der Bedeutung der Bildung auch Taten folgen müssen“, wie es in einer Pressemitteilung der GEW heißt. Zu den Forderungen der Demonstranten, die vom Alexanderplatz zum Gendarmenmarkt zogen, gehören „mehr Personal, kleinere Klassen, bessere Arbeitsbedingungen für Lehrer und Erzieher, insbesondere der Abbau der hohen Arbeitsbelastung“. In dem Aufruf zur Demonstration heißt es: „Das Bildungswesen in Berlin ist krank. Es mangelt an Kitaplätzen, häufig fällt Unterricht aus, Lehrer und Fachkräfte in den Kitas fehlen, Schulgebäude und Kitas sind marode. Damit werden unseren Kindern die Zukunftschancen beschnitten. Deswegen fordern wir mehr Investitionen in die Bildung.“

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here