Startseite ::: Politik ::: Entzaubert „Mein Kampf“ – bringt es heraus!

Entzaubert „Mein Kampf“ – bringt es heraus!

Ein Kommentar von NINA BRAUN.

Die Bildungsjournalistin Nina Braun. Foto: www.bildungsjournalisten.de

Die Bildungsjournalistin Nina Braun. Foto: www.bildungsjournalisten.de

Das Problem ist nur aufgeschoben – nicht aufgehoben. Spätestens 2015, wenn das Urheberrecht an Hitlers „Mein Kampf“ erlischt, wird das Machwerk wieder in Deutschland veröffentlicht werden. Und dann auch von dubiosen Anbietern, die keinerlei Interesse an begleitenden, die Tiraden historisch und pädagogisch richtig einordnenden Kommentaren haben.

Die Haltung der bayerischen Landesregierung, mit dem Buch dürfe kein Geld verdient werden, ist hehr. Es reicht aber dafür nicht aus, die Gerichte zu bemühen und auf das Urheberrecht zu pochen. Wenn eine Veröffentlichung mittelfristig nicht verhindert werden kann, und im Internet kursiert der Text ja offenbar jetzt schon, dann muss schleunigst der Freistaat selbst verlegerisch tätig werden – und eine Edition herausgeben, die das Buch entzaubert und als das entlarvt, was es ist: ein wirres Manifest der Unmenschlichkeit, hervorgebracht von einem kranken Geist.

Zum Bericht: „Bayern verhindert die Veröffentlichung von ‚Mein Kampf'“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*