Anzeige


Startseite ::: Praxis ::: Ganzer Jahrgang an Privatschule fällt durchs Fachabi

Ganzer Jahrgang an Privatschule fällt durchs Fachabi

SCHWEINFURT. Nachdem der gesamte Jahrgang einer privaten Fachoberschule die Fachabiturprüfung nicht bestanden hat, prüft jetzt das Ministerium die Schule. Die 27 Schüler sollen an staatliche Schulen wechseln können.

Der gesamte Abi-Jahrgang einer privaten Fachoberschule in Schweinfurt hat das Fachabitur nicht bestanden. Die 27 Schüler sollen nun auf eine staatliche Schule wechseln können. Das teilte das bayerische Kultusministerium am Samstag mit. Für einen Wechsel sind Prüfungen vorgesehen, um den Wissensstand der Schüler einzustufen. Dabei seien die Schulen dazu angehalten, großzügig zu verfahren, sagte ein Ministeriumssprecher. Ein Experte des Ministeriums soll die Situation an der Privatschule prüfen.

Abitur

140 Euro Schulgeld zahlen die Eltern der privaten Fachoberschule in Schweinfurt monatlich – zu Recht?. Foto: S. Hofschläger / pixelio.de

Die Private Fachoberschule Schweinfurt war 2011 gegründet worden. Medienberichten zufolge machen Schüler und Eltern der Schule nun große Vorwürfe. Sie zahlen pro Monat 140 Euro Schulgeld plus Anmeldungsgebühr. Die Abituraufgaben wie auch der Lehrplan werden zentral vom Kultusministerium für den ganzen Freistaat gestellt. (dpa)

(29.06.2013)

zum Bericht: Spaenle atmet auf: Weniger Abi-Durchfaller in Bayern

2 Kommentare

  1. Man kann die staatlichen Schulen kritisieren wie man will. Aber das Durchfallen an staatlichen Schulen wäre günstiger gekommen 🙂

  2. Das ist ja echt ein Ding! Da gibt man so viel Geld für die Ausbildung seines Kindes aus und letztendlich macht es seinen Abschluss dann doch an einer öffentlichen Schule. und möglicherweise müssen diese Kinder auch noch ein Jahr wiederholen, um eventuelle Wissenslücken zu füllen, die für den Abschluss relevant sind! Ich hoffe, die Eltern und Kinder können einen entsprechenden Schadensersatzanspruch geltend machen!?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*