Startseite ::: 2014 ::: März

Monatliches Archiv: März 2014

Umwelt-Studie: Extreme Ausdehnung von Todeszonen in der Ostsee

Die Ostsee am Strand von Warnemünde. Foto: Holger Plickert / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen AARHUS. Die Todeszonen in der Ostsee haben sich einer Studie zufolge extrem ausgedehnt – von 5000 Quadratkilometern um 1900 auf inzwischen 60.000 Quadratkilometer. Schuld ist vor allem der starke Eintrag von Nährstoffen, aber auch der Temperaturanstieg.   In der Ostsee hat sich die Fläche der sauerstoffarmen Todeszonen im vergangenen Jahrhundert mehr als verzehnfacht. Insgesamt wuchsen die Areale mit extremem ... Mehr lesen »

Ohne Abitur zum Studium – Brandenburg macht Druck

Vorlesen POTSDAM. Fachkräfte dringend gesucht – deshalb soll an brandenburgischen Hochschulen auch ohne Abitur studiert werden können. Brandenburgs Hochschulen sollen immer durchlässiger für Studienbewerber ohne Abitur werden. Am Montag unterschrieben Vertreter des Landes, der Hochschulen, Kammern, Gewerkschaften und Arbeitgebern eine entsprechende Erklärung. «Einmal eingeschlagene Bildungswege dürfen keine Sachgassen ein. Deshalb brauchen wir eine bessere Verzahnung der praktischen und wissenschaftlichen Berufsausbildung», ... Mehr lesen »

Wissenschaftler schreiben offenen Brief gegen Bonner Kissinger-Professur

"In herausragender Weise um Friedenspolitik und Entspannung verdient gemacht": Ex-US-Außenminister Henry Kissinger. Foto: World Economic Forum / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BONN. Wenige Tage vor dem 90. Geburtstag von Henry Kissinger gab die Bundesregierung bekannt, dass zu seinen Ehren eine Professor geplant ist. Immer noch, fast ein Jahr später, sorgt das Projekt für heftige Diskussionen. Der Streit um eine geplante Professur zu Ehren des früheren US-Außenministers Henry Kissinger an der Universität Bonn dauert an. In einem offenen Brief wandten sich ... Mehr lesen »

“Es ist kälter geworden”: Merkel und Gabriel erklären Schülern die Ukraine-Krise

Vorlesen BERLIN. Bundeskanzlerin Merkel und der SPD-Vorsitzende Gabriel haben Schülern bei – getrennten – Schulbesuchen in Berlin die Weltlage erklärt. Thema war in beiden Fällen die Ukraine. Die Ukraine braucht nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) versöhnende Politiker, die Russland und die EU nicht weiter als Gegensätze betrachten. «Es darf dieses Entweder-Oder nicht geben», sagte sie bei einem Gespräch ... Mehr lesen »

«Neufeld, mitkommen!» – ARD-Drama über Mobbing in der Schule

Der Schüler Nick Neufeld wird drangsaliert. Foto: ARD / Screenshot

Vorlesen BERLIN. Trauriger Schulalltag in Deutschland: Immer wieder werden Kinder und Jugendliche Opfer von Mobbing. Nach der körperlichen Gewalt kommen die seelischen Wunden, wie ein ARD-Film am Mittwoch zeigt. Nur häppchenweise treten die Ereignisse ans Licht. Ein Junge wird von seinem Schülern drangsaliert, gedemütigt, geschlagen. Doch auch nachdem einer der Täter zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt wird, hört für Nick Neufeld ... Mehr lesen »

Nach dem Flughafen scheitert Berlin jetzt am „digitalen Klassenbuch“

In der Kritik: Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Foto: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Vorlesen BERLIN. Die Berliner Bildungssenatorin Scheeres wollte konsequent gegen Schuleschwänzen vorgehen und Eltern per SMS über das Fehlen ihres Kindes informieren. Doch das Modellprojekt steht offenbar vor dem Aus, wie ein Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ nahelegt. Vor zwei Jahren hatte die damals frisch gekürte Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) einen Modellversuch an zehn Schulen der Hauptstadt angekündigt, um das Schwänzen ... Mehr lesen »

Brandenburgs Berufsschullehrer vereinigen sich zu neuem Landesverband

Vorlesen POTSDAM. Größer, schlagkräftiger und effizienter soll die Interessenvertretung der brandenburgischen Berufsschullehrer werden. Zu diesem Zweck hat sich ein Lehrerverband beruflicher Schulen (BLV) gegründet. Die bislang eigenständigen Landesverbände der Lehrer an berufsbildenden Schulen und der Lehrer an Wirtschaftsschulen hätten sich dafür zusammengeschlossen, teilte der BLV am Sonntag mit. Er vertritt nach eigenen Angaben die Interessen von rund 2000 Lehrern an ... Mehr lesen »

Inklusion: Neue Lehrpläne für 2015 geplant

Arbeitsgruppe (Symbolbild)

Vorlesen POTSDAM. Für den gemeinsamen Unterricht von Behinderten und Nichtbehinderten Schülern soll es in Berlin und Brandenburg neue Lehrpläne geben. Seit 2012 sind entsprechende Arbeitsgruppen tätig. Rund 140 Experten aus Berlin und Brandenburg, darunter 43 Lehrer aus Brandenburg, arbeiten derzeit an gemeinsamen Rahmenlehrplänen für Inklusionsschulen. Die Lehrpläne für die Jahrgänge 1 bis 10 sollen bis 2015 fertig sein, wie aus ... Mehr lesen »

G9: Seehofer debattiert mit Philologen über die Zukunft des Gymnasiums

Ließ schon früher seine Sympathien für G9 erkennen: Ministerpräsident Horst Seehofer. Foto: Ailura / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Auch in Bayern tobt die Debatte um die Rückkehr zu G9. Der Bayerische Philologenverband schlägt vor, die Gymnasialzeit grundsätzlich wieder auf neun Jahre zu verlängern. Nach Ansicht von Ministerpräsident Seehofer eine gute Diskussionsgrundlage. Bereits einen Tag nach der Vorstellung des Gymnasiums-Konzepts des Bayerischen Philologenverbandes (bpv) hat es ein erstes Spitzentreffen der bpv-Vorstands mit der Staatsregierung gegeben. Bei dem ... Mehr lesen »

Scheitert Potsdamer Schulentwicklungsplan am Kommunalpolitikerstreit?

Im Potsdamer Rathaus gärt es. Foto: Expdm / Wikimedia Commons

Vorlesen POTSDAM. Die Finanzierung neuer Potsdamer Schulen gerät ins Wanken, nachdem die CDU Zusagen zur Finanzierung zurückgezogen habe. Für die notwendigen Kreditzusagen wird es nun eng. Die Finanzierung des 160 Millionen Euro teuren Schulinvestitions-Programms für Brandenburgs Landeshauptstadt Potsdam ist unsicher. Eine Kooperationsgemeinschaft aus SPD, CDU und FDP ziehe hier nicht mehr an einem Strang, melden die «Potsdamer Neusten Nachrichten» und ... Mehr lesen »