Startseite ::: Nachrichten ::: Studie: Kinder in Sportvereinen sind auch psychisch fit

Studie: Kinder in Sportvereinen sind auch psychisch fit

WEINHEIM. Sind Grundschulkinder in einem Sportverein, profitieren sie davon nicht nur körperlich, sondern auch psychisch. Was Eltern im Alltag oft beobachten, konnte jetzt ein Team aus Wissenschaftlern der Universitäten Bremen, Münster und Luxemburg zeigen. Sie befragten rund 360 Grundschulkinder zu ihrer sportlichen Aktivität, heißt es in der Zeitschrift «Psychologie Heute» (Ausgabe November 2014).

Sport macht in der Schule offenbar leistungsfähiger. Foto:

Sport macht in der Schule offenbar leistungsfähiger. Foto:

Dabei zeigte sich, dass die Kinder im Sportverein sich positiver bewerteten als andere: Mädchen schätzten sich selbst als attraktiver ein, Jungen sahen sich im Vergleich zu anderen als schneller, sportlicher und ausdauernder. Außerdem fanden die Forscher heraus, dass sportbegeisterte Kinder mit Vereinsbindung ziel- und leistungsorientierter waren. Und sie orientierten sich eher an sich und neigten weniger zu sozialen Vergleichen mit anderen. dpa

Zum Bericht: Schulsportunfälle passieren in Routinesituationen

2 Kommentare

  1. Schön, dass endlich einmal zur Sprache kommt, wie wichtig das traditionelle Vereinsleben für die Menschen ist, insbesondere für Kinder und Jugendliche.
    Umso bedauerlicher ist, dass die “gefräßige” Schule sich in ihrem Zeitumfang immer mehr ausbreitet, so dass Ganztagsschulen nicht nur das Familienleben beeinträchtigen, sondern auch das Vereinsleben.
    Zu allem Überfluss wird dann auch noch behauptet, dies sei ein Fortschritt und Gewinn für die Kinder.
    Was den Bürgern so alles weisgemacht wird, nimmt von Tag zu Tag an Dreistigkeit zu.

  2. Wer bis 16:00 in der Schule sitzt, geht der noch in einen Sportverein?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*