Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Deutscher Lehrerverband

Schlagwörter Archiv: Deutscher Lehrerverband

Feed Abonnement

Digitale Bildung – „Die Schule darf nicht außen vor bleiben“, meinen die Lehrerverbände und fordern eine bessere Ausstattung

Schöne neue Lernwelt? Die Schulen in Deutschland stehen vor einer digitalen Revolution. Foto: Ed Ivanushkin / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen GÜTERSLOH. Lehrerverbände haben auf den „Monitor Digitale Bildung“ der Bertelsmann Stiftung reagiert – und einhellig eine bessere Ausstattung der Schulen gefordert. „In einer Gesellschaft, in der in allen Bereichen digitale Technik Einzug gehalten hat, darf die Schule nicht außen vor bleiben“, sagte etwa der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Meidinger. Gleichzeitig aber betonen die Verbände, dass vom Technikeinsatz im Unterricht ... Mehr lesen »

Meidinger warnt Parteien: Beim Wahlkampfthema Bildung nicht zu viel versprechen – Schulen brauchen Kontinuität, keinen Zickzack-Kurs

Vorlesen BERLIN. Bildungspolitik spielt in den Wahlkämpfen dieses Jahres eine prominentere Rolle als üblich, die Parteien übertreffen sich mit Ankündigungen. Der Lehrerverband sieht diesen Wettbewerb nicht nur positiv. Den Mund nicht zu voll nehmen, lautet die Empfehlung. Der Deutsche Lehrerverband begrüßt die Aufwertung des Themas Schulpolitik im Superwahljahr 2017, warnt die Parteien allerdings vor übertriebenen Reformversprechen. «Generell ist es gut, ... Mehr lesen »

Schüler-Boom einerseits, Lehrermangel andererseits: Meidinger fordert „Masterplan“ der Länder

Heinz-Peter Meidinger ist der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbands und - als Nachfolger von Josef Kraus - Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Foto: Deutscher Lehrerverband

Vorlesen BERLIN. Statt wie bisher erwartet zu sinken, wird die Schülerzahl in Deutschland nach einer Bertelsmann-Studie bis 2030 stark anwachsen. Auf der anderen Seite gibt es schon jetzt zu wenig Lehrernachwuchs, vor allem für die Grundschulen. Experten warnen die Länder davor, sich wegzuducken. Ein «Masterplan Lehrerbedarf» sei angesagt – und zwar zügig. Angesichts steigender Schülerzahlen in den nächsten Jahren hat ... Mehr lesen »

Sagen Sie mal, Herr Kraus … Drei Fragen an den DL-Ehrenpräsidenten (die ihn bislang noch keiner gefragt hat)

Mann der deutlichen Worte: Josef Kraus, 30 Jahre lang Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Foto: Deutscher Lehrerverband

Vorlesen BERLIN. Josef Kraus ist zum 30. Juni von seinem Amt als Präsident des Deutschen Lehrerverbands (DL) ausgeschieden – er ist seitdem DL-Ehrenpräsident. Der bisherige Chef des Deutschen Philologenverbands, Heinz-Peter Meidinger, hat Kraus‘ Nachfolge übernommen, der fast 30 Jahre an der Verbandsspitze stand. Anlass für uns, bei Kraus nochmal nachzufragen – also: Fragen übers Lehrerleben zu stellen, die wir ihm ... Mehr lesen »

Selbst katastrophale Rechtschreibung darf in Klausuren zu keiner vollen Note Abzug führen – Lehrerverbände sehen Allgemeinbildung bedroht

Vorlesen WIESBADEN. Viele Schüler stehen mit der deutschen Rechtschreibung auf Kriegsfuß. Die Klagen häufen sich. Das hessische Kultusministerium hat jetzt angekündigt, gegenzusteuern – und steht jedoch plötzlich selbst in der Kritik. Der Deutsche Lehrerverband Hessen hat davor gewarnt, die Anforderungen für die Rechtschreibung im Fach Deutsch in der gymnasialen Oberstufe weiter herunterzuschrauben. Im laufenden Schuljahr sei in Aufsätzen die Orthografie erstmals ... Mehr lesen »

„PISA offenbart ein erbärmliches Bildungsverständnis“: Teil zwei der Bilanz von Josef Kraus (gepfeffert wie der erste Teil)

Ein Mann der klaren Worte: Josef Kraus. Foto: Deutscher Lehrerverband

Vorlesen BERLIN. Josef Kraus, Deutschlands wohl bekanntester Pädagoge, pointiert mal wieder. Der Bestseller-Autor („Helikopter-Eltern“), „Bild“-Kolumnist und Talkshow-Dauergast übergibt am 1. Juli das Amt an der Spitze des Deutschen Lehrerverbands an den bisherigen Philologen-Chef Heinz-Peter Meidinger – und nutzt den Anlass, um eine bildungspolitische Bilanz zu ziehen. In einer Feierstunde in Berlin hielt Kraus, der dem Deutschen Lehrerverband als Ehrenpräsident erhalten ... Mehr lesen »

„Die um sich greifende Gute-Laune-Pädagogik schadet unseren Kindern“ – Josef Kraus zieht Bilanz und pointiert dabei (mal wieder)

Mann der deutlichen Worte: Josef Kraus, 30 Jahre lang Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Foto: Deutscher Lehrerverband

Vorlesen BERLIN. Josef Kraus ist wohl Deutschlands bekanntester Pädagoge. Als Bestseller-Autor („Helikopter-Eltern“), Talkshow-Gast und „Bild“-Kolumnist scheut sich der mittlerweile pensionierte Schulleiter und langjährige Präsident des Deutschen Lehrerverbands nicht, seine Thesen pointiert vor einem Millionenpublikum auszubreiten. Kraus übergibt am 1. Juli das Amt an der Verbandspitze an den bisherigen Philologen-Chef Heinz-Peter Meidinger. In einer Feierstunde in Berlin wurde Kraus, der dem ... Mehr lesen »

Philologen-Chef Heinz-Peter Meidinger löst nach 30 Jahren Josef Kraus als Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes ab – was das bedeutet

Heinz-Peter Meidinger (l.), Vorsitzender des Philologenverbands, und Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Fotos: Deutscher Philologenverband / Deutscher Lehrerverband

Vorlesen BERLIN. Der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbands, Heinz-Peter Meidinger, ist mit großer Mehrheit in Berlin zum neuen Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes (DL) gewählt worden. Er erhielt 81,5 Prozent der gültigen Stimmen. Damit wird Meidinger, der bei der nächsten Philologen-Vertreterversammlung im Herbst sein Amt als Vorsitzender abgeben wird, ab dem 1. Juli  dem langjährigen DL-Präsidenten Josef Kraus nachfolgen. Meidinger versprach, seine ... Mehr lesen »

Dumping-Abitur? Thüringer Lehrerverband distanziert sich von Josef Kraus

Vorlesen ERFURT. Der Thüringer Lehrerverband hat sich in einer Pressemitteilung gegen die Kritik des Präsidenten des Deutschen Lehrerverbands gewandt, in einigen Bundesländern – darunter Thüringen – seien die Maßstäbe fürs Abitur ins Rutschen geraten. Darin heißt es: Josef Kraus beklagt „Notendumping“ mancher Bundesländer – und fordert von Bayern, deren Abitur nicht mehr anzuerkennen. GEW ist empört „In die vom Deutschen ... Mehr lesen »

Beckmann wundert sich, dass die Politik nicht „schamesrot“ wird – Kraus hält hingegen das Schulsystem für sozial genug: Streit nach PISA

Vorlesen BERLIN. Die neue PISA-Studie hat eine hitzige bildungspolitische Diskussion über die Konsequenzen in Gang gebracht. Ist das deutsche Bildungssystem „vertikal durchlässig“ – und damit ausgesprochen sozial –, wie der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Josef Kraus, meint? Oder müsste ein nach wie vor hoher Zusammenhang zwischen der Herkunft eines Schülers und seines Schulerfolgs der Politik die „Schamesröte ins Gesicht“ treiben, ... Mehr lesen »