Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Digitale Medien

Schlagwörter Archiv: Digitale Medien

Feed Abonnement

Wo bleibt die digitale Revolution an den Schulen? Medienexperten fordern von Parteien mehr Einsatz für Medienbildung

SCHWERIN. Die digitalisierte Welt fasst im Kinderzimmer oft schneller Fuß als im Wohnzimmer der Eltern. Wer lernt von wem? Und was? Diese Fragen beschäftigen das Netzwerk Medienaktiv Mecklenburg-Vorpommern. Und dessen Mitglieder haben klare Botschaften an die Politik. Medienbildung muss nach Ansicht der im Netzwerk Medienaktiv MV zusammengeschlossenen Experten schon im Kindergarten anfangen und auch die Eltern einschließen. «Zu einem verantwortungsvollen, ... Mehr lesen »

„Mittelalterliche“ digitale Bildung: Alles halb so schlimm? – Leider doch

Der Bildungsjournalist Andrej Priboschek. Foto. Alex Büttner

Ein Kommentar von ANDREJ PRIBOSCHEK DÜSSELDORF. Deutschland scheint sich an schlechte Nachrichten aus der Bildung gewöhnt zu haben. Hatte das nur mittelmäßige Abschneiden bei der ersten PISA-Studie 2002 noch zu einem „Schock“ geführt, so wirkte die öffentliche Debatte um die ebenfalls nur mittelmäßigen bis schlechten Ergebnisse bei den Computer-Kompetenz-Studien ICILS und, aktuell, PISA unaufgeregt, ja in Teilen nahezu wurschtig. Tenor: ... Mehr lesen »

Wie viel Technik und Medien verkraften Kinder?

Mobile Geräte ziehen Kinder nahezu magisch an. Foto: Honza Soukup / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Der Einsatz digitaler Medien an Schulen schreitet voran, gefördert von Schulpolitikern und –verantwortlichen. Kritik aus dieser Richtung wird kaum laut. Allerorten ertönen eher Rufe nach weiterer Verbesserung der Ausstattung. Die Meinungen von Ärzten und Experten über Nutzen und Gefahren der digitalen Medien für Kinder und Jugendliche gehen dagegen weit auseinander. Schon Dreijährige zeichnen auf dem Tablet, manche Grundschüler haben ... Mehr lesen »

Hochschul-Präsidentin fordert Ende des digitalen Dornröschenschlafs

Deutschlands Hochschulen müssen sich neu erfinden um bei der Digitalisierung Schritt zu halten, meint die HAW-Präsidentin. (Bild: Carl Spitzweg „Der Bücherwurm“ via Wikimedia Commons (gemeinfrei)

HAMBURG. Deutschlands Hochschulen hinken bei der Digitalisierung hinterher, beklagt Jacqueline Otten. Die Präsidentin der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften fordert von ihren Kollegen ein radikales Umdenken. Deutschlands Hochschulen haben nach Ansicht der HAW-Präsidentin, Prof. Jacqueline Otten, massiven Nachholbedarf beim Thema Digitalisierung. «Wir müssen als Hochschulen schnellstmöglich aus unserem Dornröschenschlaf aufwachen», sagte die 55-Jährige. Die Digitalisierung ziehe sich durch alle Bereiche. ... Mehr lesen »

Computerausstattung – Schulen können kein Geld vom Land erwarten

Der Einsatz von Computern im Unterricht ist in deutschen Schulen noch keineswegs selbstverständlich - was Auswirkungen auf die PISA-Ergebnisse gehabt haben könnte. Foto: bionicteaching / flickr (CC BY-NC 2.0)

POTSDAM. Das Land Brandenburg plant in nächster Zeit nicht, Schulen beim Kauf von Tablets und Computern direkt zu unterstützen. Die Ausstattung von Schulen sei grundsätzlich Angelegenheit der Träger, sagte Bildungsminister Günter Baaske (SPD) in seiner Antwort auf eine parlamentarische Anfrage. Das Land könne für Investitionen allenfalls anteilig Zuwendungen geben. Im Haushaltsentwurf 2015/16 seien aber keine solchen Mittel geplant: «Eine direkte ... Mehr lesen »

Online-Datenbank: Lehrer bewerten Lern-Apps

Die Online-Datenbank bietet viele Informationen, unter anderem eine Bewertung der Apps nach bestimmten Kriterien. Screenshot von http://www.schule-apps.de/datenbank/

DÜSSELDORF. Schüler sollen im Unterricht vermehrt Kompetenzen erwerben, mit digitalen Medien umzugehen. Doch wie können Lehrer diese sinnvoll in den Unterricht einbinden? Die Internetseite Schule-apps.de will Lehrkräfte dabei unterstützen. Sie bewertet Bildungs-Apps anhand „pädagogischer Kriterien“ und bietet „konkrete Unterrichtsideen zum Einsatz von Tablet-PCs“. Die App-Datenbank von Schule-apps.de umfasst eigenen Angaben zufolge mittlerweile über 180 Einträge. Der Nutzer hat unter anderem ... Mehr lesen »

Tipps für den Einsatz von iPads im Unterricht

Apple möchte sein iPad zum Bildungsmedium Nummer eins in der Welt machen. Foto: Apple

DÜSSELDORF. Das Medienzentrum Kreis Coesfeld vertritt die Meinung, das iPad habe viele Vorzüge – „auch oder besser gesagt besonders für den Unterricht“. Es stellt online daher kostenlos das Handbuch „iPads im Unterricht“ zur Verfügung, das „Informationen und Impulse für die Einbettung in den Unterricht der Primarstufe und der Sekundarstufen 1 und 2“ enthält. Das Medienzentrum verfolgt eigenen Angaben zufolge mit ... Mehr lesen »

DL-Präsident Kraus: „Bedeutung der digitalen Bildung nicht überschätzen“

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Foto: Deutscher Lehrerverband

BERLIN. Das Papier der Bundesregierung mit dem Titel „Pakt für Digitale Bildung“, mit dem die große Koalition die Förderung digitaler Kompetenzen bei Schülern mehr in den Mittelpunkt rücken will, stößt beim Deutschen Lehrerverband auf Kritik. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Josef Kraus, äußerte sich laut einer Pressemitteilung des Verbands wie folgt: „Erstens: Medienbildung ist ein wichtiger Auftrag von Schule. Die ... Mehr lesen »

Wettbewerb: Schleswig-Holstein fördert Projekte zum Lernen mit digitalen Medien

Bald für jeden Schüler? Tablet-PC . Foto: vernieman / flickr (CC BY 2.0)

KIEL. Schulen in Schleswig-Holstein können sich ab sofort für den Wettbewerb „Lernen in einer digitalen Gesellschaft“ bewerben. „Kinder und Jugendliche müssen für die Herausforderungen der digitalen Gesellschaft ausgebildet sein“, sagte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) zum Start des Wettbewerbs. „Erfolgsversprechende und vorbildliche Schulvorhaben“, die das Lernen mit digitalen Medien für die Schüler ermöglichen, sollen gefördert werden. Insgesamt stellt das Ministerium für ... Mehr lesen »

„didacta“-Nachlese: Wann kommt die digitale Revolution in den Schulen an? Eine Analyse

Auf der Messe präsent, in der Praxis (noch) eher weniger: das virtuelle Klassenzimmer. Foto: Deutsche Messe

HANNOVER. Der Stand der Initiative „Digitale Bildung neu denken“, eine von Samsung gesponserte Aktion, war einer der größten und chicsten auf Europas größter Bildungsmesse „didacta“ in Hannover. Doch selbst am rummeligen Samstag, als an den Ständen mit gedruckten Schulbüchern großer Andrang herrschte, verloren sich auf dem edlen Teppichboden zwischen den großformatigen Bildschirmen jeweils nur wenige Lehrer. Einer davon (ein durchaus junger Pädagoge) trug ... Mehr lesen »