Polizei verhaftet Einbrecher im Klassenraum einer Grund- und Hauptschule

3

MELLE. Ein Einbrecher ist am Ostermontag in der Nacht gegen 2.40 Uhr in einer Grund-und Hauptschule im niedersächsischen Melle von der Polizei verhaftet worden. Dies teilte die Polizeiinspektion Osnabrück heute mit. Der 22-Jährige war in die Schule eingedrungen, umLaptops zu stehlen. Die Computer hatte er schon zum Abtransport bereit gelegt, als die Beamten ihn in einem Klassenzimmer vorläufig festnahmen. Geprüft wird nun, ob der Mann mit Wohnsitz Bochum noch für weitere Einbrüche in Schulen verantwortlich ist. News4teachers

(2.4.2013)

Anzeige


 

Anzeige


3 KOMMENTARE

  1. Na, das ist ja mal eine wichtige Meldung. 😉 Das passiert doch (leider) fast täglich in irgendeiner Schule. In unsere Schule wurde in den letzten 10 Jahren mindestens 5x eingebrochen, beim letzten Besuch wurde das Lehrerzimmer und der Verwaltungstrakt abgefackelt.
    Gäbe es für jeden Schuleinbruch hier eine Meldung, hätten wir viel zu lesen…

    • Stimmt! Bei uns hat schon vor Jahren die Versicherung gestreikt und darauf bestanden, dass eine Alarmanlage eingebaut wird mit Bewegungsmeldern in der gesamten Schule.
      Ansonsten wäre der Versicherungsschutz verloren gegangen.

  2. Es ist ein beachtenswerter aber kaum jemals angesprochener Nebeneffekt des von vielen Seiten so geforderten und gelobten “Lernens mit neuen Medien”, dass Schulen damit für Diebstähle viel attaktiver werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here